Polizei findet Cannabis-Plantage und Waffen in einer Wohnung in Haslach

fudder-Redaktion

Mittwochnachmittag nach 16 Uhr schrie ein 36-Jähriger in einer Wohnung in der Uffhauser Straße laut herum, warf mit Gegenständen um sich und zerstörte Glas. Als die Polizei eintraf, hatte er sich in der Wohnung eingeschlossen und beleidigte und bedrohte die Beamten.

Dann zeigte der 36-jährige Mann sich mehrfach im Eingangsbereich der Wohnung - sein Körper war teilweise blutverschmiert und mit Glasscherben übersäht. Als mehrere Polizisten die Wohnung mit einem Polizeihund betraten, griff der Mann sie an. Mithilfe des Hundes konnten die Beamten seinen Widerstand allerdings brechen.


Nach der ärztlichen Erstversorgung wurde der Beschuldigte auf Anordnung eines Arztes in einem psychischen Zentrum untergebracht. Bei der anschließenden richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung wurden eine Cannabis-Indoor-Plantage, mehrere Betäubungsmittel-Utensilien sowie verbotene Gegenstände und Waffen beschlagnahmt.

Gegen den Beschuldigten wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Waffengesetz sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.