Polizei findet 50 Sitzschalen – weiterer Fall in Denzlingen

Joachim Röderer

Die Polizei hat 50 Sitzschalen sichergestellt. Sie könnten von den 84 Stühlen der Marke Vitra stammen, die aus der Uni-Mensa gestohlen wurden. Auch in Denzlingen wurden kürzlich 80 Exemplare des Designklassikers gestohlen.



Im Stuhl-Raub von Freiburg gibt es eine heiße Spur: Die Ermittler des Polizeireviers Freiburg-Nord haben bei einem Freiburger Möbelrestaurateur rund 50 Sitzschalen sichergestellt. Sie stammen "mit hoher Wahrscheinlichkeit", so die Polizei, aus der Mensa Rempartstraße. Dort hatte ein Unbekannter 84 Stühle dreist entwendet. Der kuriose Fall ist aber nicht der einzige seiner Art in Region: Im Februar haben Unbekannte bei einem Einbruch in eine Denzlinger Schulsporthalle auch schon 80 Stühle erbeutet.


Der Diebstahl in Freiburg ereignete sich Anfang März. Ein Mann im Blaumann und mit Karre nahm 84 Stapelstühle mit, die es in der Mensa in den Farben Orange und Anthrazit gibt. 50 Sitzschalen in Anthrazit sind nun wieder aufgetaucht. Von den Unterteilen fehlt bislang jede Spur. Auch der Verbleib der 30 noch fehlenden Mensa-Stühle ist offen.

Es geht um den Eames Molded Plastic Chair DSS des Herstellers Vitra aus Weil am Rhein. Der Stuhl mit der Sitzschale aus Fiberglas wurde einst als Massenware Anfang der 1960er-Jahre produziert und gilt als ein Designklassiker. Entworfen wurde er von den berühmten amerikanischen Designern Charles und Ray Eames. Für Eames-Stühle, mit neuem Untergestell versehen, zahlen Möbelliebhaber bis zu 450 Euro.

Der Möbelrestaurator, bei dem die 50 Sitzschalen sichergestellt wurden, wird in dem Ermittlungsverfahren als Zeuge vernommen, nicht als Verdächtiger. Er habe nach seiner Aussage die Stühle in gutem Glauben erworben, so Polizeisprecher Karl-Heinz Schmid.

Mitarbeiter des Studentenwerks hatten selbst nachgeforscht und die mutmaßlich heiße Sitzware beim Restaurator entdeckt. Sie konnten den Ermittlern daraufhin den vielleicht entscheidenden Tipp gegeben. Am Montag konfiszierte die Polizei dann die 50 Schalen. In Zukunft werde niemand mehr unbemerkt Stühle aus der Mensa klauen, sagt Renate Heyberger vom Studentenwerk. Ein Sicherheitskonzept sei in Arbeit.

Der Stühlediebstahl in der Mensa passt zu einem Einbruch in Denzlingen. In der Nacht zum 19. Februar wurden nämlich in der Schulsporthalle ebenfalls rund 80 der auffälligen Stühle in Orange gestohlen. Einbrecher hatten eine Seitentür aufgehebelt und ihr Diebesgut vermutlich mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert. Auch in Denzlingen hat es sich vermutlich um die gefragten Vitra-Eames-Stühle gehandelt. Der oder die Täter konnten bislang nicht ermittelt werden.



Mehr dazu: