Polizei fasst Taschendiebe

Markus Hofmann

"In flagranti" hat die Polizei am Donnerstagvormittag drei Rumänen in einem Freiburger Bekleidungshaus beim Taschendiebstahl ertappt und festgenommen.

Sie stehen im Verdacht, auch in den zurückligenden Tagen in die Taschen von Kunden gegriffen zu haben. Alle drei befinden sich in Haft.

Zwei der Diebe, 23 und 27 Jahre alt (so die angegebenen Personalien), wurden nach Darstellung der Polizei kurz vor 11.00 Uhr von den Fahndern der Ermittlungsgruppe Innenstadt beobachtet, wie sie einer älteren Frau in die Handtasche griffen, die Geldbörse zogen und das Bekleidungshaus verließen.


Beide wurden festgenommen - die Beute befand sich in der Hosentasche des 27-Jährigen. Eine Stunde später erfolgte im gleichen Haus die Festnahme des dritten Mannes, nach eigenen Angaben 20 Jahre jung. Bei ihm wurde u.a. ein Handy gefunden, das er einer Journalistin aus dem Rucksack gestohlen hatte. Ein Detektiv hatte den jungen Mann festgehalten und der Polizei übergeben. Der Dieb war bereits am Vortag aufgefallen.

Die Ermittler des Polizeireviers Freiburg-Nord gehen davon aus, dass die drei für weitere Taschendiebstähle verantwortlich sind.