Polizei ermittelt Autobahn-Steinewerfer

Markus Hofmann

Ermittler des Autobahnpolizeireviers Umkirch haben in enger Zusammenarbeit mit ihren Kollegen vom Polizeirevier Müllheim und dem Polizeiposten Neuenburg die Steinewerfer ausfindig gemacht, die am Montagabend zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr auf der AB 5 in Höhe Neuenburg neun vorbeifahrende Autos beschädigt hatten. Es sind zwei elfjährige Jungen!

Noch am Tatabend hatten die zuständigen Polizeidienststellen ein Überwachungs- und Ermittlungskonzept festgelegt und mit etlichen Polizeibeamten umgesetzt. Bereits am Mittwoch wurden sie fündig. Zwei Jungen im Alter von 11 Jahren stehen in dringendem Tatverdacht. Im Beisein der Eltern gestanden sie inzwischen ihr gefährliches Treiben ein.


Durch die Steinwürfe war ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden, verletzt wurde niemand.