Polizei auf Schlangen- und Entenjagd

Markus Hofmann

Die Polizei jagt nicht nur Verbrecher, sondern mitunter auch Schlangen und Enten. Zwei Beispiele, von denen uns die Polizei heute in Kenntnis gesetzt hat.

Am gestrigen Mittwochnachmittag alarmierte eine Frau aus Gundelfingen-Wildtal die Polizei, weil sich auf ihrem Anwesen eine Schlange befand. Das Tier wurde mit einem Korb zum Tierheim nach Freiburg-Lehen gebracht. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei der Schlange um eine heimische Ringelnatter handelte. Das Tier wurde wieder auf "freien Fuß" gesetzt.


Am Mittwochmorgen musste die B31a in Fahrtrichtung Umkirch um 9.30 Uhr in Höhe der Heinrich-von-Stephan-Straße kurzfristig für den Verkehr gesperrt werden. Der Grund: Eine Entenfamilie überquerte die Fahrbahn. Die Tiere wurden von der Feuerwehr eingefangen und kurze Zeit später am Opfinger See ausgesetzt.