Playlist Preview & Last-Minute-Verlosung: Markus Kavka @ Crash

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach seinen Tracks, die er am Wochenende auf jeden Fall in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Heute: Markus Kavka.



Morgen Abend feiern die Macher von Sunshine Events ihr siebenjähriges Bestehen im Crash. Als Gast wurde Markus Kavka, bekannt als TV-Moderator bei MTV, Radiomoderator, Redakteur, Autor, aber auch DJ. Abstecher nach Österreich, Italien, Russland und die Schweiz haben ihn längst zum Discotourist aus Leidenschaft gemacht. Zu hören gibt's House, Techno und Elektro in verschiedenen Facetten. Unterstützung  gibt's durch Christian Gimbel, Acoma feat. Marcelinho & his Congas, Alex Summer und Manuel Volk.


Den Thekenraum versorgt Crash-DJ Dave mit Indie.

Diese Tracks hat Markus dabei:


01. Format:B - Dog Tag

Mein Lieblingstrack von vielen sehr guten, die Format:b dieses Jahr veröffentlicht haben. Auch für den hier gilt natürlich: volles Brett. Garniert mit knarzenden Geräuschen und einem Durchdreh-Break.
Anhören

02. Alfred Heinrichs - I Don´t Know (Sascha Braemer Rmx)
Ein richtiger Ballroom-Stomper im Humpta-Humpta-Polka-Groove. Eine echte Herausforderung für jede Bass-Box, und wenn dann zwischendurch die housigen Piano-Einsätze kommen, weiß man, wie der Club aussieht, wenn er auf dem Kopf steht.
Anhören

03. Justin Martin & Ardalan - Mr. Spock
Dirty Bird ist dieses Jahr eins meiner absoluten Lieblingslabels. Ich spiele fast jeden Track - und den hier besonders gern. Verspult, verrückt, verwirrt und dabei doch voll auf die Glocke.
Anhören

04. David August - Moving Day
Ist seit Monaten nicht aus meinen Sets wegzudenken und damit eins der Stücke des Jahres. Ist mit über neun Minuten nicht gerade kurz, aber jede Sekunde macht Sinn. August hat bei diesem einen Track mindestens so viele brillante Ideen wie andere Produzenten in zehn Tracks.
Anhören

05. Lexy feat. Soffy O - Chronicles (David August Rmx)
Schon wieder der August! Aus dem eh schon hinreißenden Original macht er kleine Tech-House-Symphonie. Genau so geht ein Remix!
Anhören

06. Daft Punk - Rollin´ And Scratchin´
Ein Golden Oldie. Hat schon deutlich mehr als zehn Jahre auf dem Buckel und trotzdem kommen jedes Mal, wenn ich das Ding auflege, junge Leute zu mir, die mich fragen, von dem das ist. Weil's nach wie vor so frisch klingt und fetzt wie Sau.
Anhören

07. Dan Caster - Dirty Girl
Ein Groovemonster. Wer dazu nicht mit dem Arsch wackelt, der ist tot. Die Vocals sind dezent, aber sehr wirkungsvoll, "Dirty Girl" versteht schließlich jeder.
Anhören

08. Pan-Pot feat. Cari Golden - Captain My Captain
Der Track fängt relativ unschuldig an, aber wenn er dann nach einer kleinen Weile so angerollt kommt, krallt man sich lieber irgendwo fest, um nicht platt gemacht zu werden. Funktioniert sowohl in kleinen Clubs als auch bei Riesen-Raves zur Primetime. Hat man auch selten.
Anhören

09. Marcus Meinhardt - Better Not feat. Fabian Reichelt (The Glitz Rmx)
Seit ´Left/Right´ von Marek Hemmann hat sich Fabian Reichelts Stimme in viele Ohren geschlichen. Ist auch wirklich ein Superorgan, das jeden Track aufwertet. Auch bei dieser Nummer funktioniert das wieder ganz prächtig, was man immer sehr schön merkt, wenn in dem Moment, da die Stimme einsetzt, der ganze Club verzückt aufschreit.
Anhören

10. Spirit Catcher - No Way Out
Meiner Meinung nach die bis dato beste Nummer der beiden Belgier. Jeder Beat fühlt sich an wie eine schallenden Ohrfeige, die Bassline sägt derweil am Bein und die Vocals fressen sich richtiggehend ins Kleinhirn. Eine sehr körperliche Angelegenheit also, das Ganze - ´No Way Out´ eben.
Anhören

Verlosung

fudder verlost zwei Mal zwei Tickets für Markus Kavka. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit seinem Namen und dem Betreff  "Kavka" an gewinnen@fudder.de.
Einsendeschluss ist heute Mittag 15 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt. Schaut also in euren Posteingang. Viel Glück!

Was:
Musik aus Liebe mit Markus Kavka
Wann: Samstag, 20. November 2010, 22 Uhr
Wo:
Crash
Eintritt:
€10



Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.

Mehr dazu: