Playlist Preview-Spezial (138): C-Ring & Harald Fetzer

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach den Tracks, die er auf jeden Fall bei einer Veranstaltung auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Dieses Mal die beiden Newcomern C-Ring und Harald Fetzer. Sie spielen morgen im Inside.



Neue DJs braucht das Land: Morgen haben gleich zwei Newcomer die Gelegenheit sich einem größeren  Publikum zu präsentieren, C-Ring (Bild links) und Harald Fetzer. Beide wurden nach einem "Casting" von Sunshine Events ausgesucht um im Vorprogramm der Münchner Djane Julietta im Inside die Platten kreisen zu lassen.


Außerdem hat sich C-Ring noch die Zeit genommen ein paar Fragen zu beantworten:

Stell dich unseren Lesern doch bitte kurz vor

C-Ring: Servus! Mein richtiger Name ist Christian Häuber. Ich komme aus Bahlingen am Kaiserstuhl und bin hauptberuflich gelernter Winzer. Ich bin 21 Jahre alt und lege jetzt seit dem 16. Oktober 06 auf - ich werde den Tag nie vergessen, an dem endlich zwei vollfunktionsfähige Plattenspieler in meinem Zimmer stehen hatte. Usprünglich wollte ich eigentlich eins auf HipHop-DJ machen, da ich aber zu der Zeit gerade angefangen habe, mich mehr und mehr für elektronische Musik zu interessieren, nahm das Schicksal seinen Lauf und heute leg eigentlich ausschließlich Elektronisch auf. Überwiegend minimal, mit ein paar richtig platzierten Tech- und Elektronuancen.

Wie ist dein DJ-Name entstanden?

Ich hab ne ganze Weile gebraucht bis ich meinen Namen hatte, zwei Jahre etwa. Ich wollte meinen DJ-Namen mit meinem Richtigen verbinden. Nach reichlich Überlegungen und verworfenen Ideen, hab ich das Englischwörterbuch aufgeschlagen und unter sea- nachgeschaut und nach "sea" und "seafight" kommt dann irgendwann "searing". Searing heißt siedend oder glühend... . C-Ring, Chris; Mein Sound, glühend, das war die ursprüngliche Überlegung. So richtig zufrieden bin ich heute nicht mehr mit dem Namen aber naja....er steht, vorerst.

Was für Musik spielst du?

Ich lege hauptsächlich Minimal, Elektro und Techhouse auf.

Vinyl oder CD/digital?

Ich lege ausschließlich mit Vinyl auf. Schallplatten haben mich schon immer fasziniert und mit CDs ist das einfach nicht dasselbe. Ich kann zwar die Leute verstehen die sich aus Geld- oder Platzmangel lieber CD-Player kaufen, aber für mich geht da eindeutig ein Stück Kultur verloren.

Wo sieht man dich privat ausgehen?

Ich geh gern ins Drifter's, 18 Months oder ins Inside.

Website / Kontakt

MySpace:C-Ring

Diese Tracks hat C-Ring mit dabei:

01. Jorge Ciccioli – Gum
Wunderbar verspulter Sound, treibend, mit 'nem wahnsinns Break im Orginalmix, die einem die Nackenhaare vor Anspannung stellt .
Anhören

02. Alex Cappelli – Bloody Notes
Ist ähnlich treibend und mit verspulten Sounds wie Gum, beide Platten aufeinander gemischt und man bekommt einen Groove der Oberliga.
Anhören

03. Texi – DCI-001
Smooth genug um ein grandioses Set einzuleiten. Gleichzeitig aber auch fetzig genug um als Sahnestückchen - ganz zum Schluss gespielt - ein Set abzurunden.
Anhören

04. Mathias Schaffhäuser – Ware 54
Knarzend, groovig, auf minmalstem Level. Eine tickende Zeitbombe im Plattenkoffer die nur darauf wartet unter der Nadel zu explodieren.
Anhören

05. Format:B – Like a Techmachine

Kommt mit einer unglaublich energiegeladen Bassline…wer dazu nicht abfeiert sollte besser nach Hause gehen.
Anhören

Diese Tracks hat Harald Fetzer mit dabei:

01. Mihalis Safras - Billie Jean Edit
Eine Hommage an unseren verstorbenen King of Pop der etwas minimalistischeren Art.
Anhören

02. Robytek, Ralf Armani - Alturas
Eine treibende, von Trommelsounds und südamerikanischen Einflüssen geprägte Bombe,die einen Träumen lässt.Anhören

03. Hawt - Calida
Es fühlt sich an wie ein Zug der mit ungeheurem Tempo unaufhaltsam durch die Gegend scheppert und hier und da an wunderschönen Plätzchen dieser Welt ein wenig vom Gas geht um dann wieder richtig durchzustarten.
Anhören

04. Alec Troniq - Uncrufter 1000
Basslastig, verträumt, melodiös, einfach einzigartig.
Anhören

05. Zombie Nation - Mystery Meat Affair

Ohne Worte.
Anhören


Was
: Alter Hase meets Frischfleisch
Wann: Samstag, 28. November 2009, 22 Uhr
Wo: Inside
Eintritt: 9 Euro

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalenderbeim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.

Mehr dazu: