Playlist Preview-Special: fudder DJ-Team @ Campus Open

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Ihr kennt sie ja mittlerweile. Wir befragen DJs nach Tracks, die sie am Wochenende auf jeden Fall spielen werden. Für unsere Fünf-Jahres-Fete lassen wir es uns natürlich nicht nehmen, selbst Hand anzulegen. Hier kommt der heiße Scheiß für morgen Abend in der Mensabar von Kus, Caro, Marc, Manuel und David.


Auf die Ohren gibt es Trashiges aus den Genres Flamenco-Punk, Aggro-Chill und Gabberbilly aber auch tiefgründige André Rieu-Covers, billige David Guetta-Imitate, sowie fehlinterpretierte Folksmusik (ja: mit F) mit schlongolischem Ausdruckstanz sind am Start. Na das kann ja nur heiter werden.


 



Diese Tracks hat Manuel mit dabei:


Instituto Mexicano del Sonido - Cha Cha Cha

Cha Cha unterlegt mit einem bouncigen move-your-Bass. Kann schon der geneigte Tänzer der traditionellen kubanischen Form nicht widerstehen, lässt er, erklingt erst das elektronische Fundament, alle Hoffnung fahren. Das Instituto Mexicano del Sonido aus Mexiko-Stadt bringt Althergebrachtes mit Clubbigem zusammen und die Glückshormone zum Überschäumen. Der richtige Augenblick, um dem Tanzpartner der Wahl spielerisch und scherzhaft ein wenig näher zu kommen.
Anhören

Muchachito Bombo Infierno - Paquito Tarantino

Ska-iger Rocknroll mit 1A-Bläsereinwürfen und schnittiger Surf-Strat. Dazu die unverwechselbare Stimme von Jairo Perera, Frontmann der durchgeknallten Kapelle Muchachito Bombo Infierno aus Barcelona. Wie der Name der Nummer nahelegt, ist sie als Hommage an den US-amerikanischen Kultregisseur Quentin Tarantino zu verstehen, dessen Klassiker „Pulp Fiction“ 1994 ja ein Revival des Surf Sounds auslöste. Wer Samstagabend also auf Vincent oder Mia machen will: now!
Anhören




Diese Tracks hat Caro dabei:


Amanda Palmer - Map of Tasmania

OH! MY! GOD! Diese Dauer-#1 der offiziellen fudder-Redaktions-Charts muss natürlich auch auf unserer Jubiläumsparty laufen. Wer hätte gedacht, dass so viel feministische Gesellschaftskritik UND Intimrasurtipps (Amanda ist kein Fan: "That’s so whack, it hurts with the stubble!") in einen einzigen Song passen können? Kollege Lorenz liebt außerdem die Elektrofürze (seine Worte) in den Bridges und macht dabei immer ganz lustige Tanzgesten. FUCK! IT!
Anhören

Kylie Minogue - Can't get you out of my head (Soulway Kyluss Remix)

Ich mag Kylie Minogue und ich mag Soulwax. Kein Wunder, dass der Soulwax-Remix von Kylies Über-Ohrwurm "Can't get you out of my head" zu meinen All Time-Faves gehört: ein perfekter Depressive Dancefloor-Disco-Track. Ich habe übrigens gerade den Fehler gemacht und gegoogelt, wann Kylie 'Can't get you out of my head' herausgebracht hat: 2001. Uh.
Anhören




Diese Tracks hat Marc dabei:


Weebl's Stuff - Amazing Horse

Nerviger Ohrwurm, der eigentlich erst mit dem dazugehörigem Bewegtbild richtig zur Geltung kommt. Wer sich das Video bis zum Ende angeschaut hat, bekommt eine Limonade.
Anhören

Prodigy vs. Enya-Mashup

Sail my bitch up oder Smack my Orinoco, kein' Plan, wie der Titel genau heißt. Auf jeden Fall klingt es schon mal komisch, Enya mit Prodigy zu mixen. Heraus kommt aber ein schönes Stück, und weil ich einen Riesen-Ordner mit Mashups habe, sie aber irgendwie nie spiele, packe ich den Track mal zum Jubiläum aus.
Anhören




Diese Tracks hat David dabei:


Pitbull Feat. Ne-Yo, Afrojack & Nayer - Give Me Everything (Tonight)

... kam neulich im Zoom, war geil.
Anhören

Timati feat Kalenna - Welcome To St. Tropez (DJ Antoine vs Mad Mark Remix)

... kam neulich im Nachtschicht, überragend.
Anhören

 



Diese Tracks hat Markus dabei:


Joy Division - She's lost control

Ich liebe Barcelona, aber morgen Abend werde ich ManU die Daumen drücken. Folglich gibt's bei der fudder-Party auch ein bisschen Manchester-Sound zu hören: zum Beispiel von Joy Division.
Anhören

1000 Tränen tief - Steve-Bug-Remix von Blumfeld
Die Hymne für den Verlierer des Champions-League-Finales. Elektronische Beats treten Jochen Distelmeyers Melancholie in den Arsch.
Anhören


Was:
5 Jahre fudder-Party
Wann:
Samstag, 28. Mai 2011, 23 Uhr
Wo: Mensapavillon (@ Campus Open)

Noch mehr Ausgeh-Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.