Playlist Preview: Raimund Flöck & Torpedo Tom im Great Räng Teng Teng

Bernhard Amelung

Rhythm and Blues, Soul und Beatmusik aus Großbritannien: Diese Genre stehen im Mittelpunkt des Beatsalon, der heute Abend im Great Räng Teng Teng stattfindet. Resident Torpedo Tom und sein Gast Raimund Flöck legen heute eine Auswahl sorgsam in ihren Plattenschränken gehütete 45's auf.



Diese Tracks hat Raimund Flöck dabei:


Marilyn Barbarin & the Soul Finders – Reborn

New Orleans stuff at its best. Marilyn Barbarin präsentiert hier Sister Funk, der auf jeder Party die Hüften wackeln lässt. Geschrieben wurde der Track von Meister-Produzent Eddie Bo, der unter anderem auch  für Art Neville, Irma Thomas & The Vibrettes tätig war.



Salt – Hung Up

Deep Funk der obskuren Truppe SALT.  2000 Euro Scheibe als 45rpm-Erstpressung – ich muss mich daher mit einem Repress begnügen…



The Moon People – Hippy Skippy Moon Strut

Ender der 60er Jahre ein Riesenhit in den sweaty New Yorker Underground Latino Clubs – Nuyorican Style (New York & Puerto Rican).



Billy Larkin & The Delegates – Pigmy

Los Angeles 1964 – Billy Larkin ist mit seinen Delegates eine feste Größe der dortigen Jazz-Szene. Und nicht nur das – er wird zum Vorreiter des TANZBAREN Jazz. Sein Club Hit Pigmy lässt die Jazzheads nicht mehr auf ihren Stühlen sitzen.



The Artwoods – These Boots are made for walkin‘

So und jetzt noch Mukke von einer britischen Band: The Artwoods – einfach grossartig! Arthur „Art“ Wood (Gesang, Mundharmonika), der ältere Bruder von Ron Wood (Rolling Stones), gründete die Band 1963. Jon Lord (später Deep Purple) war an den Keyboards am Start. Ihre Version vom Lee Hazlewood Kracher These Boots are made for walkin‘ ist einfach nur groooovy!




Diese Tracks hat Torpedo Tom dabei:


Terry & the Chain Reaction - Keep Your Cool

1967 gab es nichts Wichtigeres als in jeder Situation 'cool' zu bleiben, wenn man 'in the scene' sein wollte. Terry verrät uns wie das geht.



Howlin' Wolf – Hidden Charms

Zuerst kannte ich nur die Gänsehaut-Version von Charles Clarke (http://www.youtube.com/watch?v=6OMArEfXa_w), aber Howlin' Wolfs Version hat genauso viel Blues und rockt dazu noch wie Hölle. Und diese Stimme, die eine Eisenfeile vor Neid stumpf werden lässt, die kriege ich nicht mal frühmorgens nach einer langen Beatsalon Nacht hin. Leider gibt’s in Deutschland keine youtube Version davon, aber hier ist ein kleiner titbit auf allmusic.com (http://www.allmusic.com/song/hidden-charms-mt0011358853)

Ludaway – The Pig

Oink, oink, oink, oink, oink, oink - the latest dance is the pig! Ja, ich mag albernes Zeugs. Und nein, leider kann ich den Pig noch nicht tanzen, aber auch bei diesem Beatsalon wird es wieder einen kleinen 60's Dance Workshop geben und diesmal zeigen euch Suzie Watusi und meine Wenigkeit wie man den „Pony“ tanzt. So gegen 23h wird das statt finden.



The Liverpool Five – The Snake

Nachdem die Al Wilson Version schon anfängt zu schimmeln, habe ich mir diese besorgt. Die Ohren brauchten mal Abwechslung. Die fünf Jungs aus Liverpol haben eine abwechslungsreiche Bandgeschichte: In Liverpool waren sie relativ erfolglos und ihre Agentur scheuchte sie auf Tournée nach Deutschland und Asien, bis sie schließlich geschlossen in die USA übersiedelten; vielleicht in der Hoffnung dort vom British Invasion Hype profitieren zu können. Immerhin konnten sie ein paar Singles auf RCA veröffentlichen.



Adriano Celentano - Un Bimbo Sul Leone

Da mein Kollege Giuli Casino nicht dabei ist spiele ich vertretungsweise diese coole B-Seite von Celentanos Grand Prix d'Eurovision Beitrag von 1970.



Mehr dazu:



Was
: Beatsalon w/ Raimund Flöck und Torpedo Tom.
Wann: Freitag, 05. Juli 2013, 23 Uhr.
Wo: The Great Räng Teng Teng.