Playlist Preview: Pauli Steinbach

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach seinen Tracks, die er am Wochenende auf jeden Fall in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Heute Cocoon-Labelmanager Pauli Steinbach. Er spielt morgen im Inside.



Morgen Abend ist der Frankfurter Pauli Steinbach zu Gast im Emmendinger Inside. Ob als Veranstalter der ersten TechnoParties mit Sven Väth im Omen 1990, oder als Manager der ersten deutschen Techno-Labels EyeQ/Harthouse 1991 – Pauli Steinbach war dabei und spielte immer eine entscheidende Rolle. Von 1996 bis 1998 widmet er sich ausschließlich dem Auflegen und bereist in dieser Zeit fast die ganze Welt. Im Jahr 2000 folgt er Sven Väths Ruf, als Labelmanager die Geschicke des neu gegründeten Labels Cocoon Recordings zu lenken. In kürzester Zeit hat sich das Label unter dem Cocoon-Dach zu einer der wichtigsten Release-Plattformen für innovative Künstler entwickelt.


Da diese Arbeit sehr zeitintensiv ist, freuen wir uns - nach hartnäckiger Korrespondenz von DJ Acoma - dass er es geschafft hat, fünf Tracks,  die auf jeden Fall morgen auf den Plattenteller kommen, hier auf fudder vorzustellen.

Neben Pauli spielen außerdem: Thorsten Leucht, Phuture Traxx, Acoma, Maciste, Manuel Volk, Flo Flavour, Alex Summer, Harald Fetzer, C-Ring



Diese Tracks hat Pauli mit dabei



01. Markus Fix - Dark side of Bo

Das ist das erste Release vom Frankfurter Markus Fix auf Cocoon Recordings. Markus, der ja eher für Houseproduktionen bekannt ist, geht mal ganz andere Wege. Ein schönes Techhousebrett, welches sich langsam aufbaut, sehr monoton wirkt, aber richtig anschiebt. Momentan einer der besten Clubhits.
Anhören

02. Dustin Zahn - Stranger to Stability (Len Faki Rmx)
Kürzlich erschienen auf dem neuen Sublabel von Rekids (rek'd) und der Remix von Len Faki ist einer meiner härtesten Platten, die ich gerade spiele. Massiver Sirenensound, gepaart mit Vocals und perfekten Drums, gehts auf die Reise und bringt jede Tanzfäche zum Kochen.
Anhören

03. Phil Kieran - Blood of Barcelona (PanPot Rmx)
Nachdem Phil letztes Jahr sein Album auf Cocoon veröffentlich hat, war es nur eine Frage der Zeit bis die Remixe kommen. Und die Jungs vom Berliner Label Mobilee - PanPot - haben hier einen Super-Reimx abgeliefert! Mit Frauenvocals und hypnotischen Sequenzen haben PanPot ein kleines Meisterwerk abgeliefert.
Anhören

04. Joris Voorn - The Secret
Die neueste Produktion von Joris Voorn wird im Mai auf Cocoon veröffentlicht und ist auf jeden Fall einer der Anwärter für den Hit dieses Sommers. Ein bisschen Disco, ein bisschen Giorgio Moroder und alles auf den Punkt arrangiert! Joris zeigt mit diesem Track mal wieder, dass er mit zu den besten Produzenten Hollands gehört.

05. Daso & Pawas - El Paso

Diesen Track spiele ich sehr gern als letzte Platte. Hypnotische Beats und Klänge und ab Minute vier dann ein Break mit verzerrten Glocken. Schön verspult!
Anhören

Mehr dazu:

Was: Love'n'Live mit Pauli Steinbach
Wann: Samstag, 10. April 2010, 22  - 10 Uhr
Wo: Inside Emmendingen
Eintritt: €8, inkl. Afterhour

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.