Playlist Preview: Oliver Deutschmann @ Drifter's Club

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen DJs nach ihren Tracks, die sie am Wochenende auf jeden Fall auflegen werden. Auf welche Tracks freuen sich unsere Playlist-DJs ganz besonders? Was verbinden sie mit diesen Liedern? Heute: Berghain-Resident Oliver Deutschmann. Er spielt morgen Abend im Driftter's.



Morgen Abend gibt's wieder Berliner Besuch in Freiburg. Der DJ, Produzent und Labelbetreiber Oliver Deutschmann (Bild) ist zu Gast bei Somebody Scream im Drifters. Seit über zehn Jahren ist er in der Musikbranche aktiv und fest in der Clubszene Berlins verankert. Seine Sets bewegen sich zwischen House und Techno und stets mit einem ordentlichen Zug nach vorne, was Deutschmann als Resident-DJ der Panorama Bar auch regelmäßig im Berghain unter Beweis stellt.


Diese Tracks hat Oliver dabei:

01. Cabin Fever - They say they play house - Rekids
Tolle Oldschool Platte mit ordentlich Groove und dem Housemantra schlechthin.


02. 0[Phase] - Plateau Station - Token

Simpler und einfacher Techno, der mit ganz wenigen Elementen auskommt. Hier kann man mal wieder sehen was wirklich wichtig ist um einen Track interessant zu gestalten. Sound, Arrangement und Atmosphäre!

03. OD feat.
Loganic - Darkroom Tales - Aim X
Mysteriöser Track, der hier in Berlin seit einigen Wochen die Clubs zerlegt. Erscheint demnächst auf Aims Sublabel.

04. Shlomi Aber - New York Nights (Alix Alvarez Remix) - Ovum

Super Remix von Alix Alvarez, der hier zeigt wie man einen dichten Groove bastelt der nicht nur deep ist sondern auch ordentlich Dampf macht.



05. Djinxx - Music in Jamaica - Mangusta

Habe ich neulich erst entdeckt. Genau so muss House produziert werden, weird und ordentlich Arsch im Bassbereich.
Anhören 06. Deepbass & Roman Toledski – Oddity (Mark Broom Remix) - Dark Beat
Wenn ich irgendwann mal Außerirdischen erklären soll wie eine Technoplatte soundtechnisch zu klingen hat spiele ich ihnen dieses Monster hier vor.



07. Skudge - Void - Echocord Colour

Skudge endlich mal wieder mit einer tollen Platte, nachdem die letzten alle geklungen haben wie die erste. Rockt jeden Floor in Grund und Boden.


08. Roberto Bosco - Good Lover (Steffi Remix) - Falkplatz

Steffi ist für mich einfach die Meisterin des, ich nenn's mal, Sadtechno. Toller Sound, super Arrangement, simple und absolut wirksam. Diese Frau hat einen eigenen Stil.


09. Paperclip People - My Beepz (Dubfire Remix) - Planet_E

Das ich mal eine Platte von Dubfire kaufe hätte ich auch nicht gedacht. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Der Mann kann wenn er will! Sound, Abfahrtspotential gepaart mit Deepness. Erschreckend gut und reif.


10. Jon Hester - Shouts in the dark (DVS1 Remixes) - Edec

DVS1 hat in letzter Zeit einen unheimlichen Lauf. Eigentlich ist alles was er macht ein Stück Technogeschichte. Ist ja aber auch schon lange genug dabei und hat den Erfolg mehr als verdient. Hier schafft es mal wieder, elektronische Musik so zu verpacken, dass sie, bei richtigem Timing, auf einem Techno- wie auf einem Housefloor funktionieren kann.




Mehr dazu:

Was: Somebody Cream mit Oliver Deutschmann
Wann: Samstag, 9. September 2011, 23 Uhr
Wo: Drifter's Club

 

Noch mehr Ausgeh-Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.