Playlist Preview: Kowski & Ricordo im White Rabbit

Bernhard Amelung

Klein, intim und auf das Wesentliche konzentriet, was eine gute Party ausmacht, gute Musik und tanzfreudige Gäste: das ist die Deep Station im White Rabbit. Seit fast fünf Jahren findet sie im Drei- manchmal auch Viermonatsrhythmus statt. Next date: heute, Freitag, 28. Juni 2013. Höchste Zeit also, die Residents Kowski und Ricordo zu fragen, welche Platten sie einpacken werden.



Diese Tracks hat Kowski dabei:

Arto Mwambe - Love Lift (CB Funk Dub)

Obschon der Name etwas anderes vermuten lässt: Arto Mwambe kommen aus Frankfurt und haben zwischen 2005 und 2010 nicht weniger getan als House-Platten für die Ewigkeit zu veröffentlichen. Ihre Stücke klingen roh, direkt, ehrlich, aber stets mit viel Gefühl. So auch "Love Lift", einer ihrer letzten Tracks. Es könnte sein, dass ich am Freitag zur Abwechslung mal die B-Seite spiele.



Levon Vincent - Woman Is The Devil

Die Veröffentlichungen des US-amerikanischen Produzenten Levon Vincent verfolge und sammle ich, seit er 2008 mit seinen Label Novel Sound und Deconstruct an die Öffentlichkeit getreten ist. Auf Deconstruct erschien auch die Platte "Woman Is The Devil". Levon Vincents Sound ist druckvoll und dreckig, und mich begeistert immer wieder der Konstrast zwischen metallisch harten, kalten und organisch warmen Elementen.



Château Flight - La Pregunta

Château Flight sind die Franzosen Gilbert "Gilb'R" Cohen und Nicolas Chaix, den man auch unter dem Alias I:Cube kennt. Sie machen Musik im Spannungsfeld von Cosmic Disco, Synth Pop, House und Elektro. "La Pregunta" erschien gerade erst auf dem Münchener Label Permanent Vacation. Sommerhit!



Kenlou - Moonshine

Kenny Dope und Louie Vega von den Masters At Work stehen als Produzenten hinter diesem Track. Kennys Handschrift ist deutlich zu hören: hypnotische Beats, kantige, rauhe Bässe, und als Grundlage ein Soul-Sample aus den Siebziger Jahren. Wer weiß, um welchen Song es sich dabei handelt?



Level 42 - Starchild

Jazz Funk, Brit Funk, Disco. Wie auch immer. Die Schubladisierung überlasse ich anderen. Klassiker wie diese habe ich stets in meiner Plattentasche dabei, für die ganz besonderen Momente auf der Tanzfläche.



Diese Tracks hat Ricordo dabei:

Medlar - Carry It

Aus dem Hause Wolf Music. Funky, groovy, sexy. Cheers und willkommen, wobei dieses Stück jetzt ruhig mal stellvertretend für die ganze EP stehen darf.



Mano Le Tough - A Thing From Above

Modern Dance Music vom Feinsten, sag ich euch. Wer das im diesjährigen Frühjahr erschienene Album von Mano Le Tough noch nicht kennt, sollte das nachholen. Es wird euch gut durch den Sommer bringen. Discokugeln, Sternenfunkeln, Neonlichter, Blumenwiesen.



Slope - Mousse

Oldie but goldie!



Agnès & Torpedoman - (Deep Garage Mix)

Ok, Abfahrt. Beherzt zupackend, gerade aus, kein Kitsch, kein Quatsch, nichts zu viel und nichts zu wenig.Anhören

Roman Flügel - Even More

Zirkus, Zirkus, Superkitsch. Trompeten und Fanfaren, Rasseln, fette Bässe. Hände hoch und Arsch raus, Freiburg!



Mehr dazu:

Was: Deep Station w/ Kowski & Ricordo.
Wann: Freitag, 28. Juni 2013, 22 Uhr.
Wo: White Rabbit.