Playlist Preview: Joy Division-Party im Ruefetto

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach seinen Tracks, die er am Wochenende auf jeden Fall in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Heute, Transmission Tobi. Er spielt morgen Abend bei "She's lost control...again", der Joy Division-Party im Ruefetto.



Nach der erfolgreichen Veranstaltung im letzten Jahr, laden Karo und Nicole (links) diesen Samstag ins Ruefetto zu "She's lost control...again" mit den DJs Torpedo Tom und Transmission Tobi (rechts).


Transmission Tobi aka Tobi Cool ist der Typ der dir im Plattenladen zur Seite steht, er ist der Kerl der mit Freunden Konzerte und Underground-Wave-Partys organisiert.  Zwischen Neuheiten und alten Hüten, zwischen Unbekanntem und Hits wird gependelt, was Postpunk, Indie, Punkrock, Powerpop & New Wave hergeben.

Diese Tracks hat Tobi dabei:

01. Joy Division – She´s Lost Control
„Unknown Pleasures“ war das erste Vinyl, das ich mir gekauft habe, als ich mit Platten sammeln angefangen habe. Nach wie vor eine von meinen Lieblingsscheiben im Schrank und die Nummer „She´s Lost Control“ ist als Namensgeber zur Party ja praktisch Pflichtprogramm!
Anhören

02. Gang Of Four – Damaged Goods
Den Song habe ich zum ersten Mal als Coverversion auf einem „Charles De Goal“- Konzert gehört und er hat mich kalt erwischt! Großartige Tanznummer bei dem erfahrungsgemäß kaum jemand nicht anfängt mitzuwippen.
Anhören

03. Frustration – No Trouble
Eine der besten aktuellen Postpunkbands um die sogenannte Pariser „Happy Family“ mit Mitgliedern von u.a. Four Slicks, Warum Joe, Operation S, No Talents und dem Born Bad Label. Furchtbar guter Song, der mich immer sofort mitreißt. Plus schön offensichtlich geklautem Joy Division-Riff!
Anhören

04. Wipers – Window Shop For Love
Der Typ der mir die Wipers damals in die Hand gedrückt hat meinte: “Die Platte hat mein Leben verändert!“ Gemeint war das Debüt „Is This Real?“ Er hatte völlig recht! Die Platte ist ein Killer und hat meinen musikalischen Horizont erweitert und in einem gewissen Sinne auch für Punkrock geöffnet. Window Shop For Love ist nur einer von den Hits, aber mein Liebster!
Anhören

05. Agent Side Grinder – die to live
Aktuelle schwedische Band die mit analogen Synthies und Bass Postpunk mit Minimal-Wave und EBM kombinieren. Das klingt so verdammt authentisch, dass man ständig versucht ist aufs Plattencover zu linsen um sich zu überzeugen, dass die Stücke nicht anno 1980 bei Factory Records erschienen sind. „Die To Live“ erinnert an New Order kommt aber schneller und cooler als das Meiste der Post-Joy Division. Hit!!
Anhören

06. Joy Division – Transmission
Da ja mehr oder weniger Themenabend ist wird auch öfters mal Joy Division laufen. Surprise, surprise … Hier Transmission, einer meiner Lieblingssongs der Band. Fängt reduziert an wird zum Ende immer lauter und, ich sag mal, zügelloser. Toller treibender Bass, fantastisch frickeliges Schlagzeug… Ein Traum!
Anhören

07. Spectres – Our Time
Noch eine aktuelle Band. Diesmal aus Kanada, die erst kürzlich ihr Debüt-Album veröffentlicht haben. Klingt schwer nach dem englischen UK-80s-Underground. Crisis, The Mob, Joy Division, … Super Nummer hier, das sollte gerade zu späterer Stunde wenn wir alle nicht mehr ganz nüchtern sind ziehen!
Anhören

08. The Estranged – Faces Stare
Eine Band aus Portland deren Mitglieder ursprünglich eher in der Crust-Szene zu finden waren. In dieser Formation klingen sie schwer nach den Wipers. Der Song ist mein Liebling vom 2ten Album. Schnell, etwas melancholisch und absolut mitreißend!
Anhören

09. Les Yeux Sans Visage – New Age
Grandiose Postpunk-Truppe aus Luzern (CH) die ich ganz zufällig auf einer Geburtstagsparty für mich entdeckt habe. Die drei Jungs klingen nach irgendwas zwischen schnellen Joy Division und frühen Interpol. Moll-Akkorde mit einer gewissen Punkpräsenz. Tolle Band und mit „New Age“ ein Überhit der nicht nur für überschwängliche Epilepsiebewegungen sorgt sondern auch noch den Putz von der Decke haut!
Anhören

10. Joy Division – Warsaw
Zum Abschluss noch mal die Paten der Party. Warsaw war ja der ursprüngliche Name den sie hatten bevor sie sich in „Joy Division“ umbenannten und sich deswegen Nazivorwürfe anhören durften. Ein frühes Stück das noch sehr flott und punkig daherkommt. Ich liebe es!
Anhören

Was:
She's lost control again - Joy Division-Party
Wann:
Samstag, 20. Mai 2011, 22 Uhr
Wo: Ruefetto

Noch mehr Ausgeh-Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.