Playlist Preview: Hannes Orange & Top Old Boy

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach seinen Tracks, die er am Wochenende auf jeden Fall in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Heute mit Hannes Orange und Top Old Boy. Sie spielen morgen bei "5 Jahre Movin' On Up" im Ruefetto.



Nach einem Jahr Pause ruft Movin’ on up! diesen Samstag, pünktlich zum fünften Jubiläum, ab 22 Uhr ins Ruefetto zum Tanz.


Auf zwei Floors gibt's eine bunte Mischung aus Indie, Punk, Rock, Britpop und Elektropop. Als Gast-DJ wurde, wie bereits im Jahr zuvor, Hannes Orange (Bild links) aus Stutgart verpflichtet. Dieser macht mit dem YEAH!-Club zweimal monatlich die erfolgreiche Indiedisco in Stuttgart. Außerdem: A Noisy Mod, bekanntes Mitglied des umtriebigen Gute-Musik-Kollektivs und aktiv in Ruefetto, Räng Teng Teng und BeatBar. Support gibt's von Top Old Boy (Bild rechts) und Ron Johnson.

Diese Tracks hat Hannes Orange mit dabei:



01. MGMT - Someone´s Missing

Schön dass die Herren nicht ein Oracular Spectacular pt. II abgeliefert haben, sondern uns lieber mit auf ihre Reise in heute fast vergessene Klangwelten mitnehmen.
Anhören

02. Hole - Samantha
Wer hätte gedacht, dass man von Courtney Love eines Tages tatsächlich noch etwas anderes hören würde als irgendwelche abstrusen Schlagzeilen in abgewichsten Societyblättchen. Hier ist sie also wieder, die Yoko Ono des Grunge!
Anhören

03. We Have Band - Divisive
In der Flut der Veröffentlichungen ein Lichtblick und mit dem Namen hat man sowieso gewonnen.
Anhören

04. Autohype - Disco Below
Auch wenn sie bei ihrem Konzert in Stuttgart das Appartement vollgekotzt haben. Die 7", die sie mir noch im nüchternen Zustand geschenkt haben, kommt bei Movin´ on up! auf den Plattenteller.
Anhören

05. Die Antwoord - Fish Paste
Klar eine der Hypebands der Stunde, aber wenigstens eigen. Obwohl Informanten aus South Africa übermitteln, dass das alles nur von den richtig heißen MCs und Beatbauern da unten zusammengeklaut ist. Wie auch immer.
Anhören

Diese Tracks hat Top Old Boy mit dabei:



01. Divine Comedy - At the Indie Disco
"She makes my heart beat the same way as at the start of Blue Monday..." Die neue Divine Comedy Single ist eine liebevolle, sanft ironische Hymne an die Indie Disco und damit ein Muss für den Plattenkoffer! Und all die Bands, die im Text erwähnt werden, spielen wir natürlich auch gerne.
Anhören

02. Die Sterne – Gib mir die Kraft!
Nervös zuckender Discoblues mit Tanzflächeneignung vom neuen Sterne-Werk, das mir ansonsten etwas zu angestrengt auf zeitgemäß getrimmt klingt.
Anhören

03. LCD Soundsystem - Drunk Girls
You wanted a hit? Here it is! Auf der Leadsingle zum neuen Album geben LCD Soundsystem richtig Gas und philosophieren zum treibenden Rhythmus über betrunkene Mädels. Lohnenswertes Thema, top Song.
Anhören

04. Math the Band – Why Didn’t You Get a Haircut?
Fröhlich-schrilles Stück Casio-Powerpop zu einem existenziellen Thema. Mehr muss dazu nicht sagen.
Anhören

05. Whirlpool Productions – Crazy Music
“Die Neunziger kommen zurück!” titeln Musikmagazine momentan gerne und lösen in mir als dann bereits zum zweiten Mal Betroffenen gemischte Gefühle aus. Aber verhindern kann ich ein 90er Revival sowieso nicht, also leiste ich tapfer meinen Beitrag: Crazy Music von 1998 ist eine bebende Bearbeitung des unverwüstlichen Roxy Music Klassikers Editions of You, den ich am besten hinterher gleich auch noch spiele.
Anhören

Mehr dazu:

  • fudder: http://fudder.de titel="">Playlist Preview-Special (111): Vier Jahre Movin' on Up
Was: Movin' On Up
Wann: Samstag, 15. Mai 2010, 22 Uhr
Wo: Ruefetto
Eintritt: bis 23 Uhr €2, danach €4

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.