Playlist Preview: Feewalu & Maciste im White Rabbit

fudder-Redaktion

Vor gut einem Jahr gab's im Hasen eine Party, mit Mucke aus einer Zeit, als die Luft noch sauber und der Sex schmutzig war. Nebel, schummriges Licht und Musikalisches mit dem Oldschool-Gütesiegel von Feewalu und Maciste gab's zu hören und die Stimmung war grandios. Heute Abend gibt's den zweiten Teil und auf fudder einen kleinen Einblick in die Plattenkiste.



Feewalu (Feuer-Erde-Wasser-Luft) ist ein DJ-Konglomerat, das in der 90ern aktiv war und im E-Werk, Crash und auf vielen Partys in der Region gespielt hat. Eigentlich ist Roby (Bild links) mittlerweile Bassist bei The Brothers und Broken Glass, produziert aber hin und wieder immer noch elektronische Tracks und freut sich heute Abend seine Klassiker aus den Bereichen Acid, Trance und Progressive House mit DJ-Kollege Frank vorzustellen.


Marc hingegen hatte am Montag Geburtsag, ein blödes Datum, daher gibt's die dazugehörige Party eben heute. Von ihm gibt's die Technoklassiker, die zu späterer Stunde auch schon mal härter werden.  

Diese Tracks hat Roby dabei:

1. Lazonby - Sacred Cycles
Unbeschreiblichs Bauchgefühl.



2. Emmanuel Top - Acid Phase
Irgendwie vermiss ich die Zeit...



3. LSG - Fragile
Einfach herrlich



4. Jam & Spoon - The Age Of Love
Zentimeterdicke Gänsehaut  und 1000 Erinnerungen.



5. Brainchild - Symmetry

Prädikat: ehrlich Trance



Diese Tracks hat Marc dabei:

01. Vapourspace - Gravitational arch of 10
Ein Intro, bei dem sich mir die Nackenhaare aufstellen, danach alle anderen. Wenn der Bass dann einsetzt, folgt eine wohlige Wärme, vergleichbar mit dem bekannten Kräuterlikör, wenn er von der Kehle in den Magen läuft. 1993 wurde dieser Track produziert, ich hab ihn damals nie auf Vinyl bekommen, da er immer vergriffen war. Somit musste ich mir die Platte immer beim Kollegen ausleihen. Mein Start-Track.


02. Laurent Garnier - Crispy Bacon

Was für ein passender Name für diesen Track. Als Fleischliebhaber kann ich mich Homers Worten nur anschließen: Waaaarrrrlll! Nicht das einzige Garnier-Stück an diesen Abend, ich konnte mich nicht entscheiden zwischen Astral Dreams, The sound of the big babou, The man with the red face und Crispy Bacon, daher spiel ich einfach alle.



03. Richie Hawtin - 005
Schickeria!



04. Terence Fixmer - Electrostatic
1999er-Baujahr mit mächtig Dampf. Auch Hell erkannte das Potential und ließ den Track auf seinem Gigolo-Label lizenzieren. Zurecht, denn beim Groove-Magazin wurde er zu den besten Tracks des Jahres gewählt.



05. Yves De Ruyter - Calling Earth
Tinnitus? Hinterher! Ohrwurm? Definitiv! Klassiker? Sowieso!




Was:
oldschool - Musik mit Bumms
Wann: Freitag, 20. Januar 2012, 23 Uhr
Wo:
White Rabbit
Eintritt: €4



Mehr dazu:



Noch mehr Ausgeh-Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.