Playlist Preview: DJ Delusion

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach seinen Tracks, die er am Wochenende auf jeden Fall in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Dieses Mal mit DJ Delusion. Er spielt morgen Abend bei "Trancelations" in der Parabel.



Heute Abend startet DJ Delusions (Bild) neue Partyreihe "Trancelations - Finest Electronic Music" im Parabel Club. Musikalisch gibts eine bunte Mischung aus Progressive House, Trance und Uplifting Trance.


Auf die Plattenteller kommen dabei Tranceproduktionen und keine billigen Dancefloorhits, die leider oft fälschlicherweise als Trance bezeichnet werden.

Erstmals in Freiburg zu Gast sind an diesem Abend der international bekannte DJ, Produzent und Labelinhaber Dave Joy aus der Schweiz, das Stuttgarter DJ-Team Cyre vs. Mr T, die Offenburger Klangfarben-Macher Tube & Miller und DJ Maxxx aus Frankreich.

Diese Tracks hat Delusion mit dabei

01. Cold Blue - Mount Everest (Dennis Sheperd Rmx) [2009 Anjunabeats]
Sowohl Cold Blue als auch Dennis Sheperd stehen stets für hochwertige Tranceproduktionen "Made in Germany". Dieser Track hat eine Melodie, die wie Balsam fürs Gehör wirkt. Einfach klasse.
Anhören

02. Arty - Hope [2010 Flashover Recordings]
Eine interessante Fusion aus Trance und House. Ich habe den Track des jungen russischen Produzenten auf Ferry Corsten's Compilation "Once Upon A Night" entdeckt und er gefiel mir auf Anhieb.
Anhören

03. Armin Van Buuren feat. Cathy Burton - Rain (Cosmic Gate Remix) [2009 Armada Music]

An solch einem Abend ist es fast schon Pflicht eine Platte des Trancegottes Armin Van Buuren im Koffer zu haben. Der Cosmic Gate-Remix dieses Tracks besticht durch einen tollen Rhythmus, gepaart mit einer hinreissenden Melodie.
Anhören

04. Trilucid - Apollo EP [2010 Neuroscience Deep]
Hinter Trilucid verbirgt der britische Produzent Andy Tau, der regelmäßig mit hervorragenden Produktionen überrascht. Dieser "houseartige" Track ist Erholung pur und sorgt für einen entspannten Start in den Abend.
Anhören

05. Vincent De Moor - Fly Away (Cosmic Gate Rmx) [2007 Combined Forces]
Noch ein Brett von Cosmic Gate. Das Original von Vincent De Moor erschien bereits 2000 und Cosmic Gate lieferte 2007 nachträglich diesen Super Remix ab. Das geht nach vorne.
Anhören

06. Max Graham feat. Neev Kennedy - Sun In The Winter (Alex M.O.R.P.H. Rmx) [2010 Coldharbour Recordings ]
Melodiöser Uplifting Trance mit einer schönen Vocal-Einlage. Ein gelunger Remix des bekannten Produzenten Alex M.O.R.P.H., welcher ordentlich für Furore auf dem Dancefloor sorgen wird.
Anhören

07) Simon Patterson - Miss You [2010 Reset Recordings]
Ein flotter Trance-Track von Simon Patterson. Besonders gefällt mir der wundervolle Part mit dem Piano. Und danach gehts auch gleich wieder richtig zur Sache.
Anhören

08) Chris De Seed vs. Vojt Van Twistigen - Metamorphose [2009 Echelon Records]
Ein Track, der durch seine spezielle Rhythmik und Melodie besticht. Rundherum eine sehr gelungene Produktion der beiden polnischen Produzenten.
Anhören

09) Three Drives - Carrera 2 (NU Nrg Rmx) [2002 Vandit Records]
Natürlich muss auch ein Klassiker auf den Plattenteller: Der Track erschien vor acht Jahren auf dem bekannten Berliner Label Vandit und kommt bis heute richtig gut an.
Anhören

10) Stoneface & Terminal - Santiago (Kyau & Albert Rmx) [2009 Euphonic Records]
Diesen Track habe ich schon sehr oft gespielt und doch ist es immer wieder aufs Neue ein Genuss für die Ohren. Vielen Dank an die Herren Kyau und Albert für diesen genialen Remix.
Anhören

Mehr dazu:

Was: Trancelations - Finest Electronic Music
Wann: Freitag, 21. Mai 2010, 22 Uhr
Wo: Parabel Club
Eintritt: 8 Euro

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.