Playlist Preview: B-Phisto

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach seinen Tracks, die er am Wochenende auf jeden Fall in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Heute mit B-Phisto. Er spielt morgen Abend im Kagan.

Morgen Abend spielt Björn Flamm aka DJ B-Phisto im Kagan bei der Style Night. B-Phisto ist dort Resident-DJ und spielt einen Mix aus House, Rap, R'n'B Elektro. Neben vielen regionalen und überregionalen Party-Gigs ist er auch schon mit "23" und dem Jazzprojekt "Le Campaign" durch Deutschland getourt.


Eigenen Produktionen sind z.B. "Ass on the Flor" (feat. Vanessa Iraci), seine Mix-CD-Reihen "House Phistory" und "Black Phistory" sowie das "Absolute Durchdrehtapes" (feat. Feel-X), dessen Ausschnitt "A Milli Flying Lollipops" in den letzten Monaten auf YouTube viel geklickt wurd und sich auch in seiner Playlist wiederf findet.

Diese Tracks hat B-Phisto dabei:


01. DJ B-Phisto & Feel-X – A Milli flying Lollipops

Lil Wayne trifft auf die 90er. Wenn nach dem Countdown „we flying high“ angestimmt wird, gehen die Hände von ganz alleine hoch. Ausschnitt aus dem „absoluten Durchdrehtape“. Für mich immer ein ganz besonders schöner Moment, wenn man merkt, dass seine „Hausaufgaben“ im Club gut ankommen.
Anhören

02. Michael Jackson – Black or White
Lang lebe der König! Ich spielte gerade „Billie Jean“, als ein Gast mit seinem Handy auf mich zu kam und mir eine SMS eines Freundes zeigte, in der stand „Michael Jackson wahrscheinlich tot!“ Einer der schlimmsten Abende, die ich als DJ erlebt habe. Davor und danach: Kein Set ohne Michael, von dem diese Nummer zu meinen absoluten Favoriten gehört.
Anhören

03. DJ Frank – Discotex (Yah!)
Heißer Import aus Frankreich. Ziemlich simpel aufgebaut aber (gerade deshalb) mit unglaublich viel Charme und Sommer-Feeling. Ein Track, den man bis weit nach hinten spielen sollte, da gegen Ende die Piano-Melodie herrlich brutal zerhäckselt wird. Mein persönlicher Geheimtipp Nr.1 momentan.
Anhören

04. Dr. Dre & Swizz Beats – Chillin
Endlich neues vom Doktor! Wenn sich zwei der meiner Meinung nach besten HipHop-Produzenten zusammen tun, ist die Messlatte hoch. Die zwei Ausnahmekünstler, die beide sowohl hinterm Mischpult als auch hinter dem Mikrofon tätig sind, schafften es in dieser Nummer vorbildlich, ihre individuellen Styles zu kombinieren. Eastcoast meets Westcoast.
Anhören

05. DJ B-Phisto & Feel-X – Bum Bum Bum
Vor wenigen Tagen auf youtube veröffentlicht. Wilder Mix, in dem alle möglichen Tracks, die textlich etwas mit „Boom“ zu tun haben über aktuelle House-Beats zusammen gemixt wurden. Eine weitere Vorschau auf „Das absolute Durchdrehtape“, welches nach über 2 Jahren Arbeit am 28. April 2011 endlich erscheinen wird.
Anhören

06. Chicago – Street Player
Unglaubliche Funk-Nummer, die u.a. den Bucketheads und jüngst Pitbull als Sampler-Futter diente. Beim Auflegen dieses und ähnlicher Tracks fühle ich mich immer ein bisschen als Lehrer, der seinen Schülern auf der Tanzfläche sagt: „Hört mal her, das ist alles nur geklaut!“ Davon abgesehen bietet dieses Lied einen dankbaren Übergang von Funk zu House.
Anhören

07. Fatman Scoop & Crooklyn Clan – Be Faithful
Der wahrscheinlich größte Partybreak, der jemals auf Vinyl gepresst wurde und Club-DJs, die diesen Track nicht mindestens einmal im Monat spielen, sollen sich bitte bei mir melden... ;-) Der Inbegriff eines Sure-Shots, wenn die Tanzfläche mittel bis gut gefüllt ist. Bass Drop!
Anhören

08. Chris Brown & Busta Rhymes – Look at me now
Chris Brown beweist, dass er auch als Rapper keine schlechte Figur macht und Busta Rhymes beweist auf diesem sensationell simplen Diplo-Beat, dass er immer noch die größte Lunge im Rap-Biz hat.
Anhören

09. Tiga – You gonna want me (Hey today Remix)
Eine der abgefahrensten Elektro-Nummern der letzten Monate. Blubbernde und quietschende Synthie-Sounds, kombiniert mit den eingängigen Vocals des Originals, bilden eine explosive Mischung, bei der es schwer fallen sollte, still zu stehen.
Anhören

10. Ruff Endz – No more

Wunderschöner RnB-Klassiker für die späten Stunden des Abends. Sicherlich kein Track, den jeder kennt, aber hier erkennt man die wahren RnB-Fans auf der Tanzfläche und macht ihnen gleichzeitig eine große Freude.
Anhören

Was:
Style Night
Wann: Samstag, 2. April 2011, 22 Uhr
Wo: Kagan

Mehr dazu:


Noch mehr Ausgeh-Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.