Playlist Preview (67): Christian Gimbel

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ, der am bevorstehenden Wochenende in einem Club auflegen wird. Auf welche Platten freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Platten? Heute am Start: Christian Gimbel



Morgen startet ab 22 Uhr im Lahrer Universal D.O.G das 24-Stunden-Festival mit Headlinern wie Der Dritte Raum (Sonntag), Adam Beyer, Dominik Eulberg, Joel Mull, Felix Kröcher, Eric Sneo und zahlreichen Local DJs. Einer davon ist Subculture-Cheffe Christian Gimbel, welcher uns heute schonmal einen kleinen Einblick in sein Set gibt. 


Diese Platten hat Christian mit dabei:

01. Minilogue / Space / Roland M. Dill Remix / Traum
Ein sehr trockener Beat kombiniert mit einen Flanged-Synthie. Eigentlich eine disharmonische Minimalnummer, die aber super auch bei Frauen ankommt. Meine aktuelle Nummer eins in den Charts

02. Booka Shade / Charlotte / Dubfire Remix / Get Physical Music

Tja was soll man da noch sagen, Dubfire halt. Einer der fähigsten Produzenten zur Zeit im Techno-Elektro-Minimalbereich und dann auch noch eine Booka Shade-Nummer die er geremixt hat. Der Sound wirkt so mystisch und auch das Ansteigen und dann wieder Abfallen im Arrangement ist absolute Top-Dramaturgie, wie bei nem Gruselfilm der ein Happy End hat.

03. Laven + Heiko MSO Reach / Alte Schule Acid Instrumental Mix / Klang Elektronik
Einfache aber gelungene Kombination aus altem Acid und neuem zeitgemäßen Groove – kommt tierisch an bei der Crowd.

04. Tim Green / Revox / Justin Martin Remix / Dirtybird
Hier gefällt mir wie der Groove, der extrem verspielt programmiert wurde. Dann noch die Kombination mit dem Synth-Sweep und dem „Knarzer“. Ein wenig crazy Elektro House… manche Leute lachen bei dem song geradezu beim tanzen ;)

05. Junkie XL / Cities in dust / King Unique Remix / Artwerk
Die Retrovocals im Break sind der Kicker schlechthin, danach geht der Groove voll nach vorne, das ist ein absoluter Rhythmustrack

06. Phunklarique + Pierce / Swoosh / Kaiser Souzai Remix / Yellow Tail
Ein absolut typischer Minimaltrack mit percussiven melodischen Frickeltönen. Der Mittelteil ist ein gelungener Break und kommt bei den Leuten super an. Eignet sich zudem auch noch als lockere Nummer bei einem Early-Set

07. Christian Smith + John Sellway / Total Departure / Nihad Tule Remix / Drumcode
Wenn man meint man hätte den Zenith erreicht, dann sollte man die Platte rausholen. Die kontinuierliche Steigerung des Synthsounds in dem Track ist absolut "uplifting".  "Total departure", der Name ist Programm! Ich bin eh Schwedenfan, die haben echt fähige Musiker und DJs, von Abba bis Adam Bayer.

08. Scooby / Red Dog / Original / Itagui Records
Sehr metallischer Sound mit einem Minimal-Techno- und viel Shuffle-Beat. der  Track kommt mit weißem Licht das sich schnell bewegt, so ein wenig "Blademäßig", nur ist es kein Acid sondern Minimal.

09. Cerosine Nathalies / One Time No Vocs / Original / Force Tracks
Das ist meiner Meinung nach die Hymne des Jahres. Bin froh, dass wir sie auch für unsere Electronic Clubtunes Vol 4. lizenziert bekommen haben.

10. Lucia Aquilina / Middle Age / Original / Minisketch
Wundershöner Minimal House. So was wünsch ich mir wenns Licht angeht oder ich einen Sonnenaufgang auf der Tanzfläche erlebe

11. Holgi Star / Großes Kino / Original / kiddas.fm
Abgedreter crazy Minimal. Das coole dabei sind die abgehackten Vocals. Ich versteh immer nur was vom Pferd beziehungsweise er spricht von irgendeinem "Horse" oder so, aber ich könnte mich auch verhört haben ;P

Mehr dazu:

Christian Gimbel: MySpace Was: 24-Stunden-Festival
Wann: Samstag, 14 - 15. Juni 2008, 22 Uhr
Wo: Univesal D.O.G

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche, findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.