Playlist-Preview (4): DJ Request in der KTS

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ, der am bevorstehenden Wochenende in einem Freiburger Club oder an einer Freiburger Party auflegen wird. Auf welche Platten freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Platten? Warum wird er sie auflegen? Heute am Start: DJ Request von den Beatgees.



DJ Request spielt diesen Samstag bei Kalusha Bang Bang in der KTS. Los geht's dort um 22 Uhr. der Eintritt beläuft sich auf 3 €. Ausserdem  mit dabei sind die DJs: Hike, Shaddy, Request, Eddy, P.Maffya, KidKut, Uncut, Djän, Dwyke Lovenheimer, Stare, Jaques Bobo und gespielt wird Elektro, House und Beats auf 2 Floors .


Und diese Platten hat DJ Request mit im Gepäck:

01. Juelz Santana – The 2nd Coming
Zum 25. Geburtstag des Nike Air Force One erschienen, gibt’s hier Dipset Rapper Juelz Santana und Just Blaze in Bestform…

02. Young Jeezy – I Luv It
“Ride till I die, Lord knows stay high, and I love it”...and me too. Muss man einfach mögen! Erste Single von Jeezys zweiten Soloalbum “The Inspiration”.

03. Fat Joe – Make It Rain feat. Lil Wayne

Er kanns einfach nicht lassen und zu Recht zeigt Crack ein weiteres Mal, dass er einen Platz ganz oben in der Liga verdient hat. Hitmaschine Scott Storch steuert den Beat bei, der zwar etwas langsam ist, aber extrem nach Vorne geht.

04. Snoop Dogg – Vato feat. B-Real

Nach dem Überhit “Drop It Like It’s Hot”, durften Neptunes erneut bei Snoops neuem Album “Blue Carpet Treatment” die Single produzieren und zum x-ten Mal haben sie eine wahnsinns Bombe geschaffen, die zwar etwas untypisch klingt, aber D.O.double-G und B-Real harmonieren perfekt auf Vato...

05. The Game – Why You Hate The Game feat. Nas

Neun Minuten lange Hymne von Just Blaze, die zwar nicht gerade jeden zum tanzen einlädt, aber hier kann man sich auch einfach mal nur zurücklehnen und genießen.

06. Jay-Z – Kingdom Come

“I don't know what life will be in H.I.P. H.O.P. - Without the boy H.O.V.” Hov is definetly back. Jedoch hätte genau auf diesem hohen Niveau das komplette gleichnamige Album sein sollen, dann wäre es vielleicht an das Black Album rangekommen.

07. Jim Jones – My Life

Der Capo zeigt erneut, dass er mit Juelz Santana und Cam’Ron locker mithalten kann. „My Life“ ist nur einer von unzähligen Bangern auf dem „Hustlers P.O.M.E.“ Album.

08. Nas – HipHop Is Dead

Badabäng-Badaboom! Zwar hat das Lied das gleiche Sample wie die letzte Nasir Jones Single von seinem vorangegangenen Album, aber keinen scheints zu stören…Bester Nas Track seit langer, langer Zeit.

09. Paul Wall – Break ‘Em Off feat. Lil’ Keke

Erster Teaser zur “Get Money Stay True” LP. Der Iceman hat mal wieder den richtigen Riecher bewiesen und spittet wie gewohnt von oben herab.

10. The Clipse – Wamp, Wamp feat. Slim Thug

Zwar gibt es den Track schon seit längerem im Internet, jedoch verliert er auch nach dem hundertsten Mal hören nicht seine Wirkung. Erste Sahne, wie Slim Thug die Hook hinrotzt und The Clipse perfekt die Strophen abarbeiten…