Playlist Preview (36): Jürgen von Knoblauch (Jazzanova)

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ, der am bevorstehenden Wochenende in einem Freiburger Club auflegen wird. Auf welche Platten freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Platten? Warum wird er sie auflegen? Heute am Start: Jürgen von Knoblauch von Jazzanova.



Wie jeden Monat, seit mehr als 11 Jahren, findet immer am letzten Wochenende die Veranstaltung Root Down im Waldsee statt. Initiator Rainer Trüby hat sich dieses mal wieder einen illustren Gast eingeladen: Jürgen von Knoblauch von Jazzanova. Musikalisch kann der Abend wie folgt beschrieben werden: Jazz trifft auf zeitgemässe Elektronik. In seinen Sets verwurstelt Jürgen Soul, Hip Hop, Latin und House zu einem knackigen Mix, bei dem hoffentlich keiner Wurzeln schlägt. Zusammen mit Rainer laden die beiden euch herzlich ein mit ihnen zu feiern.


Diese Platten hat Jürgen mit dabei:

01. Nomumbah - Just like a rainbow - Sonar Kollektiv
Der Track findet sich auf einer Zusammenstellung die wir zusammen mit Rainer Trüby bewerstelligt haben. Die Kompilation mit Namen "Beats, Bites & Öxle " erblickt das Licht der Welt Ende November und besteht neben der CD aus einem Booklet, welches Weine und Rezepte aus der Freiburger Region beinhaltet. Das Stück ist im Original von der deutschen Fusioncombo Amanita, welches wir auf unserer Brazilzusammenstellung "Paz e Futebol" letztes Jahr zur WM veröffentlicht haben. Die Komposition ist unserer Meinung nach etwas ganz Besonderes. Deshalb haben wir die Brazilianischen Elekroniker Nomumbah, mit der Sängerin Nadirah Shakoor aus New York, beauftragt eine Coverversion zu machen. Das Ergebnis aus dieser Anfrage wird bestimmt im Root Down laufen, allein schon wegen Rainer Trübys Faible für Brazilianisches.

02. Markus Worgul ft. Mr. White - Spellbound - Innervisions Records
Markus Worgul ist ein alter Bekannter von Compost Records und Rainer Trüby. In der Zwischenzeit veröffentlicht er bei Innervisions Records aus Berlin. Seine neue Veröffentlichung ist deep, etwas poppig und super produziert. Genau das Richtige für Root Down.

03. Lars Bartkuhn - Dimensions (Markus Worgul Remix) - Sonar Kollektiv

Und weil wir gerade bei Markus Worgul sind: neben seiner Arbeit im Groove Attack Plattenladen in Köln und an seinen Originalen, hat er die Zeit gefunden einen Remix für Lars Bartkuhn anzufertigen. Er ist ein Bekannter von Markus und vor allem Teil des Produzenten Duos Needs aus Frankfurt am Main. Wir, das Sonar Kollektiv,  konnten ihn für ein Soloprojekt gewinnen, das Brazil- und Fusionbeeinflusst sein wird.
Markus Worguls Remix wird auf der ersten Maxi zu finden sein die im Februar 2008 veröffentlicht wird. Der Rainer wird sicher schon gespannt darauf sein den Mix im Waldsee zu hören.

04. Drumlesson - Strings of Live - Sonar Kollektiv
Clubklassiker von einer Jazzcombo nachgespielt. Klingt erst mal etwas dröge. Aber was die Musiker um Christian Prommer da verwirklicht haben, ist etwas ganz Besonderes. Sie haben sich vom Arrangement des Original inspirieren lassen und deswegen etwas geschaffen was clubtauglich, also auflegbar ist, aber sich auch prima zuhause anhören lässt. Für diesen Dualismus steht ja auch schließlich das Sonar Kollektiv.
Christian Prommer und Rainer Trüby sind Teil des Trüby Trios. Aber nicht nur deswegen ist diese Coverversion von Strings of Live ein Muss für den Root Down Abend. Rainers Vorliebe zum Jazz im allgemeinen soll ja auch gebührend gehuldigt werden. Christian Prommers Drumlesson gibt es übrigens auch bald im Albumformat. Ab Ende Januar 2008 ist die CD erhältlich.

05. Toto - Georgy Porgy - Compost
Rainer Trüby hat mit seinen Kollegen Theo Thönnessen und Roland Appel ein gelungene Soul und Boogie Compilation zusammengestellt. Die Überraschung für mich war der Track Georgy Progy von Toto. Ein idealer Track für die frühen Morgenstunden im Waldsee.

06.Electrosoul System - Sing - Allsorts
Drum und Bass gehört bei fast jedem Gig zu meinem Repertoire. Diese Nummer ist schon etwas älter aber eine meiner Favorites aus dem Jahr 2006.
Die darf nicht fehlen..

07. Tunng - Take - Pias

Dieser folkige Track war schon ein paar mal einer der Höhepunkte bei meinen Gigs der letzten Zeit. Mal sehen wie das Publikum im Waldsee auf diesen Track reagieren wird. Übrigens featured unsere Sonar Kollektiv Compilation Serie Secret Love Tunes dieser Art und unsere Vorliebe für diese Musik.

08. Livesavas - No Surprise - Quannum
Einer meiner liebsten HipHop Tunes im Moment. Der Refrain ist klasse und bringt jeden unweigerlich zum Zuhören...

09. 4 Hero - Morning Child, Superwoman, Sing or Swim - Raw Canvas
Das kürzlich erschienene fünfte Album von 4 Hero steckt voller Überraschungen und Tunes die sich erst nach und nach erschliessen.
Mein Favourite gerade ist Superwoman, eine Stevie Wonder Komposition den ich das erste mal im Club gehört habe, als ihn Daz-I-Cue von Bugz in the Attic aufgelegt hat. Dego von 4 Hero ist gerade dabei ein Mix Cd für das Sonar Kollektiv zusammenzustellen. Im März soll die veröffentlicht werden. Watch Out.

10. Shirley Eubanks Ensemble - The blessing song - Freestyle
Momentan gibt es eine Welle von Jazztunes, die von Musikern komponiert und eingespielt wurden, welche sich vorwiegend in DJ- orientierten Clubs gefunden und entwickelt haben. Quasimode, Soil and Pimp Sessions, Koop, Kyoto Jazz Massive, Native, Drumlesson.... Ich denke da entwickelt sich gerade etwas ganz Besonderes. Repräsentativ soll hier das Stück "The blessing song" von Shirley Eubanks Ensemble genannt werden, das auch mit Sicherheit im Waldsee laufen wird. Wir werden im Januar 2008 einen Einblick in den Schaffenskreis dieser Szene geben und zwar mit einer Compilatiion die wir Neujazz nennen...kein Scherz.

Was: Root Down
Wann: Samstag, 27.10.07, 22 Uhr
Wo
: Waldsee

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche, findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.