Playlist Preview (28): Reiner Perlmut

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ, der in einem Freiburger Club oder an einer Freiburger Party auflegen wird. Auf welche Platten freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Platten? Warum wird er sie auflegen? Heute am Start: Reiner Perlmut.


Blood on the Dancefloor! So der Titel der Veranstaltung, welche heute abend Freunde von Elektro-Punk, Neo-Rave, Trash, Drum'n'Bass, Disco, Breakbeat und Elektro ins Kamikaze locken soll. An den Plattentellern stehen neben Zoo.TV, DJ Sgt und Don Kanale auch Reiner Perlmut, Gründungsmitglied von rasterton.de, einem multimedialen Künstlernetzwerk.
Die schillernde Undefinierbarkeit der Farbe Perlmut kennzeichnet das musikalische Spektrum des jungen Künstlers Florian Schlafner, alias Reiner Perlmut.

Die Wiege seine Schaffens Liegt im Jahre 1998 in der psychedelischen Klangwelt des Goa´s. Währen der vergangenen acht Jahre erweiterte er schnell seinen Horizont und läßt seine Ergebnisse von unterschiedlichen Genres der elektronischen Musik beeinflussen. Was jedoch in all seinen Werken dominiert, ist die Lust am Tanzen und damit verbundene Verspieltheit. Er zelebriert dies normalerweise bei 115 bis 126 Bpm.

Und diese Platten hat Florian mit dabei:

01. !!!, Heart of hearts
Die Instrumente hören sich an, als würden sie einem Betrunken um den Kopf herum surren, außerdem eins der wenigen Lieder von !!! in dem auch mal eine Frau mitsingt. Nice! Kaum zu glauben, dass sich hinter !!! zwölf Leute verbergen und zusammen auf die Kacke hauen.

02. Cassius, Jack Rock
Franzosen & Synthies sind eine bombige Mischung! Das dieses Klavier in dem Lied nicht nervt ist der Wahnsinn, einfach schön. Cassius überrascht mit Clubmusik die man auch lässig mal sonntags zum Frühstücken hören kann.

03. Depeche Mode, Just can´t get enough
Meiner Meinung nach absolute Vorreiter in Sachen Elektro. Seit mir jemand ein Live-Konzert von '83 auf Video präsentiert hat habe ich riesen Respekt vor ihrer Schaffenskraft. Der Song steht eigentlich für sich, hoffentlich ist SIE schon da wenn ich das Lied spiele :o)

04.Komatr:ohn, Jaqueass

Aufgemotzter Atarisound bei dem man sich spontan freut. Micromusic.SID4EVR. Leider hat er irgendwie keinen kommerziellen Erfolg, dafür macht er seit Jahren exzellente Musik und hat in fast jedem Song Ohrwurmpotenzial.

05. Nozé, Remember Love

Mehr Franzosen, mehr Synthies, mehr Klavier und eine Flasche Vodka. Das Lied ist einfach Zucker, wie der Rest von dem Album auch. Nach dem ersten mal hören kann man sofort mitgröhlen - vorallem Live sind die zwei Sympathicos der Knaller und rocken bis die Flasche leer ist.

06. Rasterton, Hugo Bass
Rasterton ist ein Musikprojekt das aus Lamarque und Reiner Perlmut besteht, irgendwo zwischen minimalesquér Arschwackelei, Elektro und Neo-Trance suchen wir uns neue Nischen. Der Song entstand aus der Laune heraus einen Breakbeat zu basteln und wurde am Stück, in einer Nacht, von uns produziert.

07. Mouse on Mars, Actionist Respoke

Hört sich stellenweise an, als ob das Tapedeck eine Kasette frisst. Trotzdem hat das Lied eine groovy Basslinie und vor allem, Trompeten ! Ist zwar an sich ein alter Schinken aber trotzdem hübsch.

08. MSTRKRFT, Work on you
Hört sich an wie Neon-Leuchtreklame aussieht, elektrisch, trashig und mit Vocoder :o) Von den Pixies zu DFA zu MSTRKRFT !

09. The Knife, Is it medicine
Die Stimme der Sängerin ist einfach zum Verlieben, vor allem wenn sie richtig schreit. Außerdem gefällt mir das The Knife sehr verspielt mit Techno und Trance umgehen und dabei einen sehr eigenen Stil entwickeln.

10. The Faint, Glass Danse
Das Lied hat auch schon nen kleinen Bart, verliert aber deshalb nicht an Kraft. The Faint vertreten lautstark das Straighte und Klare der 80er, verzichten dabei aber auf Gel-Frisuren. Was soll ich sagen, ich mag SYNTHESIZER!

Was: Blood on the Dancefloor
Wann: Freitag, 04.08.07, 22 Uhr.
Wo: Klub Kamikaze
Web: Rasterton| MySpace

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche, findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.