Playlist Preview (139): Masaje

Marc Schätzle

Die Playlist-Preview: Wir befragen einen DJ nach den Tracks, die er auf jeden Fall bei einer Veranstaltung auflegen wird. Auf welche Platten und Tracks freut sich unser Playlist-DJ ganz besonders? Was verbindet er mit diesen Liedern? Dieses Mal: Masaje. Er ist Resident im Ravensburger Club Douala und spielt heute Abend im White Rabbit.



Heute Abend gibt's im Hasen Elektro, Wildstyle, Fidget und NuRave auf die Ohren. Hinter den Tellern stehen Masaje, der als Stamina Resident im Club Douala sowie bei zahlreichen Acts, darunter "Stuttgart Kaputtraven" oder der Streetparade, Stammgast ist. Doch alleine hinter den Tellern zu stehen, macht bekanntlich nur halb so viel Spass - deshalb mit dabei EloQuence, und Breakpete, der ab 23 Uhr einen Elektro-Live-Act, mit massig Hardware bewaffnet, seine eigens für diesen Abend produzierten Tracks zeigt.


Diese Tracks hat Masaje mit dabei:

01. Simian Mobile Disco vs. Justice - Never be alone
Die erste Ed Banger...vor fünf Jahren gekauft, immer noch aktuell, absoluter Welthit. Gänsehautfeeling pur! – einfach klasse!
Anhören


02. Smash Hifi - Everything you need

Es rockt einfach alles! Top DJs, Mega-Producer! Alle Tracks haben einen Ehrenplatz in meinem Case ergattert. Richtig abwechslungsreiche Produktionen und die Crowd springt immer drauf an!
Anhören

03. Fukkk Offf

Noch so ein überragender Produzent und DJ. NuRave in seiner bestem Form. Wer auf „Rave is King“ oder auf „ I Give you Bass“ nicht abgeht ist selbst schuld. Auch ich kann kaum noch still halten.
Anhören

04. Strip Steve - Breakin'

Mal was ganz anderes, sehr funky und wirkt erfrischend. Freu mich jedes Mal wie Bolle auf diesen Track. Hat was eigenes und verbreitet kollektives Grinsen.
Anhören

05. Autodidakt - Ghetto Nonsense (Hostage Rmx)

Das krasse Gegenstück zu Breakin'. Fackelt nicht lange und ist einfach nur böse. Schwitzen und Zappeln ist angesagt. Kurz: Ich liebe diesen Track!
Anhören
06. Boys Noize – Wave

Wirkt anfänglich bisschen schräg. Sehr verspielt das Ganze. Aber gerade deshalb auf jedem Fall mit dabei. Eine Produktion die ihres gleichen sucht!
Anhören

07. Boys Noize – Jeffer

Und noch ein Boys Noize-Welthit! Dieser widerum sehr typisch für seine Tracks. Geht nach vorne und ich bin nur noch am zappeln! HAMMA!!!
Anhören
08. Tiga – Mind Dimension (Bloody Beetroots Remix)

Pöser Pöser Remake! - des Tiga-Meisterwerks. Hoch die Hände und abhotten! Hört selbst.
Anhören
09. Mr. Oizo – Positif
Nach Flat Beat die größte Produktion des Herrn Oizo. French Elektro at its best. Kein Wunder das sich meine Nackenhaare selbstständig machen.
Anhören
10. Huoratron – Troopers (Original Mix)

Last but not least...ein etwas älterer aber nicht minder bombiger Track. Ein Bass bei dem alles wackelt. Ein Gequietsche das einfach mitreisst. Eine etwas abstrakte NuRave -Super Mario-Version! – Freu mich auf heute Abend!
Anhören

Was
: Behind the hype
Wann: Freitag, 4. Dezember 2009, 23 Uhr
Wo: White Rabbit
Eintritt: 4 Euro

Noch mehr Termine:

Alle Termine zum Wochenende findet ihr in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?". Termine unter der Woche findet ihr unter der Rubrik Kalenderbeim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.

Mehr dazu: