Playboywissen für Verführungsprofis

Svenja Stärk

Deine Traumfrau sitzt vor dir in einem Café - wie bekommst Du ihre Telefonnummer? Auf der Homepage des Playboy-Magazins könnt Ihr Euch einen Audio-Podcast anhören, der damit wirbt, das größte Geheimnis des weiblichen Geschlechts gelüftet zu haben - wie Männer die Frau ihres Herzens erobern. Svenja hat sich den Flirt-Guide angehört und beantwortet die Frage: Was taugen die Bagger-Tipps vom Playboy?



Vier Flirt-Episoden hat der Playboy bislang produziert, am interessantesten finde ich

 
: 100 Frauen in 3 Tagen. Wie man schöne Frauen anspricht, ohne Körbe zu kassieren. Der Playboy-Reporter Oliver Kuhn hat hierfür eine einmonatige Grundausbildung bei Mystery absolviert, dem angeblich besten Verführungskünstler der Welt. Sein Fazit nach diesem Intensivkurs: "Ich bin ein verdammter Sexgott - aber leider nur in der Theorie." Um sein Wissen nun in der Praxis zu testen, hat er 100 Frauen auf der Straße angesprochen. Und zwar immer mit dem Ziel, ihre Telefonnummer zu bekommen. Na dann schauen wir mal, lieber Oliver, ob deine Anmach-Maschen auch in der Praxis funktionieren!

Masche 1: Auffälliges Kleidungsstück

Der Trick: Auffallen - um jeden Preis! Der Playboyreporter sitzt mittags auf einer Bank in der U-Bahn und trägt einen rosa Schal mit lila Bommel. Eine nette Blondine kommt des Wegs, er spricht sie an.

Er: ”Würdest du drauf bestehen, dass ich diesen Schal abnehme, wenn wir einen Kaffee trinken? Sie: ”Mir wäre das egal?

Er: "Toll. Gib mir deine Telefonnummer, dann gehen wir Kaffee trinken!"

Bei 19 Versuchen bekommt der Playboy mit diesem Trick neun Telefonnummern - eigentlich eine gute Quote. Wir jedoch sind skeptisch. Mal ehrlich, Jungs! Wenn wir einen von euch auf einer Parkbank mit einem rosa-lila-Bommel-Schal sehen würden, würden wir vor allem drei Dinge erwarten. Entweder a) Du stehst auf Männer, b) Du fragst uns nach einem Euro oder c) Du hast einen Schaden. Nur wenn dein übriges Erscheinungsbild stimmen würde, würden wir deinen modischen Fehltritt übersehen und dich sofort zum Shopping schleppen.

Masche 2: Direkte Anmache

Der Playboy sagt seinem anvisierten Ziel eiskalt ins Gesicht: ”Du gefällst mir, ich würde dich gerne näher kennen lernen!?

Seine Bilanz: 16 Frauen angesprochen, sechs Telefonnummern. Meine Meinung: Plump, aber immerhin! Trotzdem würde ich gerne mal die sechs Damen sehen, die ihm ihre Nummer gegeben haben...

Masche 3: Arroganz bei Traumfrauen

Der Playboy-Reporter sucht sich einen Paris-Hilton-Doppelgängerin und sagt lapidar: ”Es gibt etwas an dir, was mir gefällt, aber ich weiß nicht was." Oder: ”Was unterscheidet dich von allen anderen wunderschönen Frauen dieser Welt??

Ich finde: Schleimig! So etwas klappt auf keinen Fall! Wie kommt dieser Liebesguru eigentlich auf die Idee, dass man Frauen auf offener Straße ansprechen soll? Wenn eine Frau im Vorbeigehen von einem Typ angequatscht wird, ist in 9 von 10 Fällen nur ein verwundertes Gesicht der Frau zu erwarten. Solche Sprüche bringt man nicht auf der Straße, höchstens in der Disko, nachdem man länger Augenkontakt hatte. Dann kommt so ein Spruch gut. Aber natürlich nur, wenn er nicht zu schleimig rüber kommt.

Masche 4: Am Rande der Peinlichkeit

Er: ”Ich möchte mich bei dir bedanken!?

Sie: ”Warum??

Er: ”Kennst du das Gefühl, wenn du morgens aufstehst und es ist kalt und du fühlst dich verloren und dann triffst du auf jemand der so ein schönes Lächeln hat, dass man sich gleich geborgen fühlt??

Unsere Meinung: Also bitte! Oliver! Die denken doch, Du hast sie nicht mehr alle beisammen! Keine Frau, die auf diese Tour angesprochen wird, findet so einen Spruch toll. Außer Esoterikerinnen und Hippie-Frauen haben sich ja auch alle an den Kopf gefasst. Kein Wunder!

Masche 5: der Handytrick

Sie hat lockige, dunkle Haare und heißt Emma. Kurz entschlossen drückt der Playboy der Holden sein Handy in die Hand und sagte cool: “Ich ruf dich an!” Eine Stunde später ruft er sein eigenes Handy an. Am Apparat ist - Emma: “Bist verrückt - wie kannst du mir nach so kurzer Zeit so vertrauen!? Einen Tag später treffen sich die beiden...

Unsere Bewertung: Bravo! Das war mit Abstand die beste Anmache! Doch Vorsicht: Solltet Ihr Männer jetzt in den nächsten Handyshop rennen und Prepaid-Handys kaufen wollen, so lasst Euch gesagt sein: Wer krampfhaft nach etwas sucht, der findet es meistens nicht! Muss man hierfür wirklich einen Monat bei einem Flirtguru verbringen, um im richtigen Moment die richtigen Worte zu finden? Die Suche nach dem oder der Richtigen, ist doch wie die Siche nach einem Schlüssel. Wenn Du ihn suchst, findest Du ihn nie. Dich wenn Du nicht dran denkst, taucht er ganz zufällig auf.

Mehr dazu:

Weitere Playboy-Podcast-Episoden:
  •  
  •  
     
  •