Plan B: Ein Raum für junge Kunst in der Brauerei Ganter

Philip Hehn

Auch in Freiburg gibt es immer wieder Neues zu entdecken: Von der Araltankstelle an der Schwarzwaldstraße aus ist seit einiger Zeit auf dem Gelände der Brauerei Ganter eine kleine Leuchtreklame zu sehen: "Plan B" steht auf dem Schild. Und das "B" steht nicht für Bier. Drei Studierende der Freiburger Außenstelle der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe haben dort einen Ausstellungsraum eröffnet. Am Freitag ist die nächste Vernissage.



Seit Oktober 2009 veranstalten Sophie Innmann, Kriz Olbricht und Andreas von Ow in loser Folge Ausstellungen in den 100 Quadratmeter großen ehemaligen Maschinenräumen auf dem Brauereigelände, die sie in Eigenarbeit renoviert haben.

„Das Angebot wird sehr gut angenommen. Die Veranstaltungen im Plan B waren bisher sehr gut besucht, da besteht Bedarf“, sagt Andreas. Die Plan B-Gruppe vernetzt sich weiter. „Es entsteht inzwischen auch eine Zusammenarbeit mit ein paar Studenten vom Kunsthistorischen Institut, zum Beispiel der Talking Pictures-Gruppe, da entsteht etwas sehr Schönes“, sagt Andreas. Vergleichbare Projekte existieren schon länger in Karlsruhe und Basel, Freiburg zieht jetzt nach. Ein regionales Kunstnetzwerk entsteht.

Die Initialzündung war das Kunst Sonderlesesaal-Projekt in der alten UB. Damals hatten fünf Studierende und eine Absolventin der Akademie vom Unibauamt die Erlaubnis bekommen, zwischen der Räumung der UB und dem Beginn der Sanierung drei Wochen in und mit dem UB-Gebäude zu arbeiten. Die Arbeiten durften damals aus baurechtlichen Gründen nicht in der UB selbst ausgestellt werden und wurden dann in Räumen der Werbeagentur qu-int am Güterbahnhof ausgestellt.



„Danach wollten wir weitergucken, wie man in dieser Stadt auch die junge Kunstszene vorstellen kann", sagt Kriz. „Das ist ja auch unsere Aufgabe und unsere Passion, hier Präsenz zu zeigen“, fügt Andreas hinzu. Jetzt gibt es mit ein festes Zuhause für solche Projekte. „Das kam uns sehr gelegen, da es sehr schwer ist, in Freiburg Räume zu finden.“

Nachfrage besteht jedenfalls. Immer wieder fragen Künstler an, die in dem Raum ausstellen wollen. „Es kommt immer drauf an, was geplant ist. Letztlich sind wir offen für alles, es darf ruhig auch ein bisschen grenzüberschreitend sein“, erzählt Kriz. Die Studierenden der Akademie stellen ihre Projekte sonst öffentlich hauptsächlich bei der Verleihung des Akademiepreises und bei zwei Jahresausstellungen in der Hauptstelle in Karlsruhe vor. Außerhalb der Akademie wird es schwieriger. „Die Räume und Institutionen, die es gibt, sind oft von älteren Künstlern belegt. Und viele Leute wissen nicht mal, dass man hier Kunst studieren kann,“ sagt Kriz.

Im Raum Plan B soll nicht nur ausgestellt werden. „Es ist mir ein Grundbedürfnis, mit anderen Menschen über die Arbeit zu kommunizieren, meine Sachen also nicht nur zu zeigen, sondern auch darüber reden zu können“, sagt Kriz, und Andreas stimmt zu: „Es ist einfach herrlich, mit den Betrachtern in Kontakt zu treten und mit ihnen zu kommunizieren, ganz egal ob das  professionelle Betrachter oder Otto Normalverbraucher sind. eren. Dafür ist Kunst auch da. Ich finde es merkwürdig, dass da so eine Hemmschwelle besteht. Man geht in ein Konzert, das ist selbstverständlich. Man geht in's Theater, das ist selbstverständlich. Aber bei Kunst ist es irgendwie was anderes. Im Raum Plan B kann man die Künstler kennenlernen, mit ihnen sprechen. Gerade wenn man nicht so den Bezug zur Kunst hat, hat man die Möglichkeit, mit dem Künstler zu quatschen und so vielleicht einen Einstieg zu finden, die Begeisterung zu entdecken.“

„Und es kostet nichts!“ wirft Kriz noch hinterher.



Mehr dazu:

Was: Ausstellungseröffnung von Uta Pütz und Lukas Schneeweiss
Wann: Eröffnung am Freitag, 4. Juni 2010, von 19 bis 22 Uhr, Ausstellung vom 7. bis 8. Juni 2010. von 19 bis 22 Uhr (Samstag und Sonntag geschlossen)
Wo: Brauerei Ganter, Treffpunkt an der Pforte
Eintritt: frei
Hinweis: Da die Besucher aus Sicherheitsgründen nicht alleine über das Brauereigelände gehen dürfen, werden sie ab Ausstellungsbeginn um 19 Uhr alle halbe Stunde an der Pforte abgeholt.


Plan B
Schwarzwaldstrasse 43
79117 Freiburg
Tram 1 Haltestelle Brauerei Ganter
plan-b-freiburg@gmx.de