Pixeliges Kaminfeuer

Manuel Lorenz

Auch wenn in Freiburg immer noch kein Schnee liegt: Es ist kalt draußen, und da will man sich's drinnen gemütlich machen - am liebsten vorm Kaminfeuer. Und ein solches kann man sich in 8-Bit-Ästhetik herunterladen - inklusive gemütlichem Knistersound.



Zuerst muss man das Holzscheit mit einem Streichholz entzünden. Dann brennt es langsam runter - in ungefähr einer Stunde. Zwischendrinnen kann man sich die Zeit damit vertreiben, Papier oder Fotos zusammenzuknüllen und ins Feuer zu werfen, Marshmallows und Hotdogs gar zu brutzeln oder die Flammen mit Wasser zu löschen - alles begleitet vom richtigen Sound.


Herunterladen könnt ihr euch Ted Martens "Fireplace" hier: Antwittern könnt ihr Ted via @ted_martens.

[Via Macelodeon]

Mehr dazu:

  • fudder: http://fudder.de titel="">Street Art-Künstler Beat: König der Bügelperlen