Polizei sucht Besitzer

Pilzsammler findet mehrere Zehntausend Euro im Wald

BZ-Redaktion

Wie die Polizei jetzt mitteilt, hat ein Pilzsammler vor einer Woche im Wald Geld gefunden – und zwar Zehntausende. Die Polizei nimmt an, dass der Besitzer das Geld versteckt hat.

Wie viel Geld der ehrliche Finder zur Polizei gebracht hat, will diese nicht sagen – und auch nicht, wo genau der Pilzsammler seinen Fund gemacht hat. Das alles muss nämlich der rechtmäßige Besitzer mitteilen.


Am vergangenen Freitag, 13. Oktober, hatte der Pilzsammler ein Geldversteck "im Wald eines östlichen Freiburger Stadtteils" gefunden, wie die Polizei mitteilt. Es soll sich um einen fünfstelligen Betrag handeln. "Das wurde bewusst dort abgelegt", sagt Polizei-Pressesprecher Thomas Spisla.

Die Geldscheine seien nicht mehr trocken gewesen, einige sogar angegriffen. Deshalb geht die Polizei davon aus, dass das Geld schon längere Zeit dort gelegen hat.
Die Polizei sucht nun den Eigentümer oder Hinweisgeber und bittet diese, sich unter der 0761/882-4421 beim Polizeirevier Freiburg-Süd zu melden.

Mehr zum Thema: