Philipp Winkler liest in Freiburg aus seinem Roman "Hool"

Kyra Leibham

Autor Philipp Winkler hat eine Lesung in der Buchhandlung Schwarz. Dort stellt er seinen ersten Roman "Hool" vor, der von der Szene der Fußball-Hooligans handelt.

In der Buchhandlung Schwarz ist Philipp Winkler zu Gast. Im September wurde sein Debütroman veröffentlicht. Jetzt stellt der junge Schriftsteller sein Buch in Freiburg vor.

Darin geht es um Heiko, der alles gibt, um das zu schützen was ihm heilig ist: seine Blutsbrüder, die Hooligans. Der Roman wird als bewegend und kraftvoll gelobt und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Mit dem Debütroman gleich auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises: Philipp Winkler erzählt in "Hool" die Geschichte des Hooligans Heiko Kolbe. Wir haben mit ihm über Adrenalin, Dunkelzonen und russische Vollzeit-Hooligans gesprochen.

Tickets für die Lesung gibt es in der Buchhandlung Schwarz.
Was: Hool
Wann: Donnerstag, 17. November 2016, 20 Uhr
Wo: Buchhandlung Schwarz, Günterstalstraße 44, 79100 Freiburg
Eintritt: 6 Euro/10 Euro