Petite Rosalie in der Konviktstraße hat geschlossen

fudder-Redaktion

Die Modeboutique Petite Rosalie in der Konviktstraße hat geschlossen. Die Gründe:



Die Boutique "Petite Rosalie" in der Konviktstraße hat geschlossen. Der Laden, der Kleider, Hüte und Schmuck im Stil der 20er bis 50er Jahre verkaufte, eröffnete vor zweieinhalb Jahren im Oktober 2013 und schloss Ende Januar diesen Jahres.  Besitzerin Juliane Vandreier hatte eigenen Angaben zufolge im letzten halben Jahr heftige Umsatzeinbußen zu verkraften, am Ende wurde die finanzielle Belastung zu groß. "Selbst Stammkunden kamen seit dem letzten Sommer nur noch spärlich, Schweizer und Franzosen fast gar nicht mehr.


"Über die Gründe für das Ausbleiben der Kundschaft kann die Besitzerin nur spekulieren. "Meine Kleider waren nicht gerade billig, vielleicht war die potenzielle Kundschaft irgendwann bedient." Einen weiteren Grund vermutet sie hinter der angespannten weltpolitischen Lage. "Besonders nach den Terroranschlägen in Paris brach der Umsatz ein." Ein Wirtschaftspsychologe habe ihr erklärt, dass es durchaus Zusammenhänge zwischen Politik und dem Kaufverhalten der Menschen gäbe. Am Ende vermutet Vandreier eine unglückliche Verkettung dieser Umstände.

Sie selbst wolle sich nun erst einmal in der nahegelegenen Schweiz nach einem Job umsehen. "Im Angestelltenverhältnis möchte ich mich sammeln, aber in der Zukunft sehe ich mich eindeutig als Selbstständige." Das Geschäft in der Konviktstraße steht vorerst leer.

Mehr dazu:

[Foto: Corinna Mühlbeyer]