Mountainbike-Strecke am Kybfelsen

Per Fahndungsfotos gesuchte Frau meldet sich bei der Polizei

BZ-Redaktion

Die Wanderin, die unterhalb des Kybfelsens Äste und Stämme auf den Mountainbike-Trail gelegt haben soll, hat sich bei der Polizei gemeldet. Die Ermittler hatten die Frau mit einem Foto gesucht.

"Höchstwahrscheinlich haben wir die Frau", bestätigte Polizeisprecher Jerry Clark. Zuvor hatte die Freiburger Polizei per Fahndungsfoto nach einer unbekannten Wanderin gesucht, die am 8. April Äste und Stämme auf die Mountainbikestrecke am Kybfelsen gelegt haben soll. Nur durch Glück, so die Polizei, habe es keine Verletzten gegeben.


Ein Mountainbikefahrer beobachtete die Frau dabei und alarmierte die Polizei. Auch schoss er Fotos von der Unbekannten, die die Polizei in der vergangenen Woche veröffentlichte.

Nun wurde die Frau identifiziert. Es habe mehrere Hinweise aus der Bevölkerung gegeben, so Clark. Wie es weitergeht, konnte Clark noch nicht sagen. Die Ermittlung dauerten noch an. In der Region gibt es immer wieder Attacken auf Trails. Bisher wurden keine Täter ermittelt.

Mehr zum Thema: