Parabel zur Pacht angeboten: Was ist da los?

Gina Kutkat

Eine Immobilienanzeige der besonderen Art findet sich dieser Tage auf ImmobilienScout 24. Mit der Beschreibung "Schicker, neuer Club in der Freiburger Innenstadt" werden die Räumlichkeiten des Clubs Parabel zur Pacht angeboten. Vor sechs Monaten erst eröffnete der Nachfolge-Club der Liquid Lounge in der Universitätsstrasse. Steht ihm jetzt die Schließung bevor?



Auf eine erste Nachfrage über eine mögliche Schließung reagiert Inhaber Oliver Mayer, der die Parabel seit März diesen Jahres zusammen mit seiner Lebensgefährtin Verena Metzler führt, mit einer merkwürdigen Antwort.


Laut Mayer werde die Parabel demnach nicht verkauft und schlecht laufen würde sie auch nicht. "Das ist falsch, wir machen nicht zu. Die Parabel wird nicht verkauft, im Gegenteil. Wir gehen richtig an den Start: Mit neuen Partys, neuen Leuten und regionalen DJ's", sagt der Inhaber mit Nachdruck.



Die Anzeige im Internet auf Immoscout 24 erklärt Mayer folgendermaßen: "Das ist einfach ein Werbe-Gag. Wir wollten sehen, ob in Bezug auf die Parabel noch Resonanz besteht oder ob sie schon in Vergessenheit geraten ist." Weitere Auskünfte über die Zukunft der Parabel oder Erklärungen zur Anzeige im Internet möchte er jedoch nicht geben.

Oliver Mayer und Verena Metzler hatten den Liquid Club Anfang 2009 übernommen. Ein Club mit turbulenter Vorgeschichte, denn bei einer Drogen-Razzia (fudder berichtete) im vergangenen Juni wurde bei einem Drittel der 100 Besucher Drogenkonsum nachgewiesen. Mayer und Metzler eröffneten daraufhin den Laden unter seinem alten Namen.

Mehr dazu: