Papa vergisst Sohn (1.5 Jahre) bei Fahrradtour

fudder-Redaktion

Den sonnigen Samstagvormittag hat heute ein junger Familienvater für einen Fahrradausflug mit seinem 1.5 Jahre alten Sohn genutzt. Nachdem er den Filius in den Kinderanhänger des Fahrrades gesetzt hatte, ging die Fahrt von Haslach aus durch mehrere Stadtteile. Plötzlich war der Sohn weg...

Gegen 10 Uhr ging ein aufgeregter Notruf bei der Freiburger Einsatzzentrale ein: Sohn samt Fahrradanhänger seien unterwegs irgendwo unbemerkt verloren gegangen!

Die Beamten der Notrufzentrale konnten das Rätsel rasch lösen: Der Papa hatte den Sohn zwar in den Kinderanhänger gesetzt, diesen jedoch schlicht vergessen, am Fahrrad anzuhängen. Der Anhänger mit dem fröhlich vor sich hin jauchzenden Sohnemann stand nach wie vor auf dem Gehweg der Wohnadresse in Freiburg-Haslach.


Mehr dazu: