Pandemic 2: Rotte die Menschheit aus

Carolin Buchheim

Normalerweise versucht man in Computerspielen, irgendetwas Gutes zu tun: ein Rätsel lösen, ein Monster töten oder die Prinzessin befreien. Nicht so beim kleinen Flash-Game Pandemic 2. Ziel des Spiels: als Virus, Bakterium oder Parasit die Menschheit ausrotten.



Während man sich bemüht, so viele Menschen wie möglich zu infizieren um sie dann später zu töten, bleibt die Menschheit natürlich nicht tatenlos: Flughäfen werden geschlossen, Ratten getötet, Atemmasken verteilt und eine Impfung entwickelt. Eine Anleitung für das Spiel gibt es als YouTube-Video.


Perfekt ist Pandemic 2 nicht. Das Spiel könnte deutlich schneller sein und hat einige logische Fehler. Aber für drei, vier Spielrunden nebenbei ist es bestens geeignet. Und langsam zuzugucken, wie die Weltbevölkerung an einem hämmorrhagischen Fieber stirbt, das man selbst erschaffen hat, ist erstaunlich befriedigend.



Kleiner Tipp: Je geringer die "Visibility" der Krankheit, desto mehr Menschen kann man infizieren. Es lohnt sich, zuerst wenig Symptome zu haben, aber viele Übertragungswege und Widerstandsfähigkeit. Erst bei einem hohen Durchseuchungsgrad sollte man dann tödlichen Symptome erwerben. Denn sonst schafft man es nicht nach Madagaskar!

Mehr dazu:

Crazy Monkey Games: Pandemic 2

[via MeFi]