Päpstliche Band-Namenskunde: ararat

Fabienne Hurst

Drei Bands werden bei der Vigilfeier am Samstagabend des Papst-Wochenendes auf der Bühne stehen. Bis zu 30.000 Jugendliche werden auf dem Gelände der Neuen Messe erwartet. fudder stellt die Musiker vor, die vor diesem Publikum spielen dürfen. Heute: ararat aus dem Schwabenland.



Stellt euch kurz vor: Wer seid Ihr?

  • Name: ararat
  • Herkunft: Schwaben
  • Mitglieder: Thomas Schmid, Hans-Joachim Eißler, Wolfgang Stäbler, Tobias Kurrle, Daniel Konold und Bianca Poppke auf der Bühne sowie Thomas Stäbler und Jürgen Hinderer an Licht und Technik.

ararat ist eine der bekanntesten christlichen Bands Deutschlands. Seit 1996 sind wir zusammen unterwegs, hatten zahlreiche Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz – auf großen Festivals, Kirchentagen, Jugendtreffen oder auch in kleinerem Rahmen in Gemeinden, Schulen oder Festhallen. Wir sind sechs Musiker, machen Musik mit deutschen Texten und möchten unser Publikum an unserem Leben, unseren Erfahrungen mit Gott teilhaben lassen. Das gemeinsame Singen, Feiern und Spaß-Haben gehört dabei auf unseren Konzerten unbedingt dazu.



Wie beschreibt Ihr eure Musik?

Wir spielen vielseitige Rock- und Popsongs im aktuellen Sound. Immer schwer, seinen eigenen Musikstil zu beschreiben, am Besten, Ihr kommt vorbei und findet es selbst heraus.



Welche Musik/ welche Stücke werdet Ihr beim Papstbesuch spielen?

Im Programm werden wir sicherlich Songs haben, die uns und unsere Fans schon viele Jahre begleiten, wie „Keiner liebt mehr“ und „Mein Herz schlägt für dich“, aber auch neuere rockige Songs wie „Tanzen“ und „Das ist noch lange nicht das Ende“ sowie ruhige Stücke wie den „Jesus-Song“. Ein Cover-Stück „One of us“ wird sicherlich jeder im Publikum kennen und mitsingen können.

Worauf freut Ihr euch beim Papstbesuch?

Wir freuen uns einfach, an diesem besonderen Ereignis teilhaben zu dürfen. Wo so viele Jugendliche in Jesu Namen zusammen kommen, da ist er mitten unter ihnen. Dem Motto des Papstbesuches „Wo Gott ist, da ist Zukunft“ können wir von ganzem Herzen zustimmen.



Was war bisher euer größtes Konzert?


Wir hatten einige Großkonzerte mit mehreren tausend Zuhörern, Highlights waren sicherlich das Stuttgarter Vorbereitungstreffen für den Papstbesuch zum Weltjugendtag in Köln, unsere Auftritte beim Christival in Bremen und den katholischen, evangelischen und ökumenischen Kirchentagen der letzten Jahre oder auch unser allererster gemeinsamer Auftritt im Glaspalast in Sindelfingen.



Website, Kontakt, Hörproben:

Ararat will dich Tanzen sehen

Quelle: YouTube


 
 

Mehr dazu: