Nach 17 Jahren

"Outback"-Betreiber hört auf – verliert Waldkirch seine Disco?

Karin Heiß

Zum Jahresende wird Oliver Simosseg seine Discothek "Outback" aufgeben – 17 Jahre lang hat er sie betrieben. Ob es einen Nachfolger geben wird, ist noch unklar. Die Verhandlungen laufen.

Oliver Simosseg aus Kirchhofen als Pächter und Betreiber der Diskothek "Outback" wird nach 17 Jahren zum Ende des Jahres aufhören. Ob es einen Nachfolger gibt, wird derzeit noch verhandelt. Im Gespräch mit der BZ gab Oliver Simosseg Einblick in die Gründe. "In den letzten zwei bis drei Jahren haben wir bemerkt, dass die jungen Leute samstags immer mehr weg bleiben", erzählte Simosseg. Große Feste, ein sogenannter "Event-Tourismus" führe dazu. "In normalen Discos wird ihnen heutzutage zu wenig geboten." Es zeichne sich seit einiger Zeit diese Tendenz ab. "Weitere Discos in der Umgebung schließen, in Freiburg waren es letztes Jahr mehrere."


Was im "Outback" nach wie vor immer gut angenommen wurde, seien Highlights gewesen, wie Weihnachtsrock oder die Halloween-Party. Und ganz generell war die legendäre "Ex-Arche-Party" am ersten Freitag im Monat über viele Jahre äußerst beliebt. "Die Gäste fühlten sich dort wohl." Es seien nicht nur Leute gekommen, welche die Arche von früher kannten, sondern auch die, welche die Atmosphäre von eben solchen "normalen Discos" mögen. "Ich komme selbst aus der Zeit, als es die Arche noch gab, so war die Ex-Arche-Party authentisch."

Es gibt wohl einen Interessenten

Als DJ Olius hat Oliver Simosseg selbst manches Mal, teils gemeinsam mit DJ Lobo, die Musik aufgelegt. Zusätzlich zur "Ex-Arche-Party" gab es in den letzten vier Monaten an einem weiteren Freitag im Monat die "Wunsch-Arche-Party". Da konnten die Gäste sich Musik wünschen, "weil nicht jeder Rock und alte Musik hören möchte". Im Dezember gibt es diese beiden beliebten Veranstaltungen nochmals, am 1. Freitag des Monats die "Ex-Arche-Party" und am 15. Dezember die "Wunsch-Arche".

Des weiteren ist an allen vier Dezember-Samstagen jeweils unter einem bestimmten Motto ab 23 Uhr geöffnet. DJ Urban legt am 2. (Bombay Night) und 9. (Neon Night) Dezember auf, DJ Lukas am 16. (Saturday Night Party) und 23. (Becher Party) Dezember. Zudem wird das "Outback" am 1. Weihnachtstag mit dem Titel "Stille Nacht?" für Rock, Pop und mehr geöffnet. Dann hört der Betreiber Oliver Simosseg auf. Zur Zukunft ließ er nur so viel verlauten, dass es einen potentiellen Nachfolger geben könnte. Jemand, der mit dem Gedanken spiele, die Räumlichkeiten eventuell zu pachten und den Discobetrieb weiterzuführen. "Die Gespräche laufen noch. Da ist noch nichts spruchreif", schloss er seine Ausführungen
Kontakt: Für Informationen und Interessenten, Tel. 0172-7613378.