Oscar's und Grace bleiben Nichtraucherlokale

David Weigend

Frank Joos wird das Oscar's nächste Woche renovieren lassen: Neuer Anstrich, neue Tische und Stühle, neue Kaffeemaschinen. Der Stil soll aber erhalten bleiben - und die Regelung, dass weder im Oscar's noch im benachbarten Grace geraucht werden darf.



Bis zum Dezember 2009 galt die Regelung: Im Grace herrscht Rauchverbot, im benachbarten Oscar's darf geraucht werden.


Diese Trennung verursachte jedoch Umsatzeinbußen im Oscar's. Chef Frank Joos sagt: "Als wir das Rauchen im Oscar's erlaubt haben, kamen nur noch Raucher, die Kaffee tranken. Zu essen wurde kaum mehr etwas bestellt." Ein Phänomen, das sich auch im R'n'B beobachten lasse. Um diesem Trend entgegenzuwirken, verhängte Joos das Rauchverbot in beiden Lokalen. "Das Oscar's ist bekannt als Frühstückscafé. Wir wollten das Speisegeschäft wieder ankurbeln."

Das Rauchverbot wird auch nach der Wiedereröffnung gelten. Die Renovierung soll am "Stil eines Grand-Cafés" nichts ändern, auch das Angebot bleibe gleich: Salate, Frühstück und Mittagstisch.

Joos und Kollegen schließen das Oscar's am Sonntagmittag (21. Februar 2010) und hoffen, dass bis zum Freitagabend (26. Februar 2010) der Face-Lift abgeschlossen sein wird.

Mehr dazu: