Oberau: Überfall auf Aral-Tankstelle

Carolin Buchheim

Gestern Abend gegen 22:40 Uhr wurde die Aral-Tankstelle in der Leo-Wohleb-Straße überfallen. Ein mit Skimaske und Sonnenbrille maskierter Mann bedrohte zwei Angestellte mit einer Pistole und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen.

Der Angestellte öffnete die Kasse, der maskierte Mann griff hinein und entnahm Bargeld. Anschließend flüchtete der Täter aus dem Verkaufsraum der Tankstelle und entfernte sich in unbekannte Richtung.


Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief bisher ohne Erfolg.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
  • 175–180 cm groß, schlanke sportliche Statur, 30–40 Jahre alt.
  • Er trug eine lange Hose und eine dunkle Jacke mit dem Aufdruck „Raiders“ im Brustbereich.
  • Maskiert war er mit einer schwarzen Skimaske, Sonnenbrille (ähnlich Marke Oakley) und einer schwarzen Baseballmütze.
  • Der Täter hatte eine raue Stimme und sprach hiesigen Dialekt mit ausländischem Akzent.
  • Bewaffnet war der Täter mit einer schwarzen Pistole.
Während der Tat befanden sich außer den Angestellten noch drei Kunden im Verkaufsraum der Tankstelle.

Ein Mann und eine Frau stellten sich bereits der Polizei als Zeugen zur Verfügung, die dritte Person, eine Frau zwischen 20 und 30 Jahren, die die Tankstelle vor dem Eintreffen der Polizei bereits verlassen hatte, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg, in Verbindung zu setzen. Hinweise auf den Täter werden unter der Telefonnummer 0761/882 4884 oder dem anonymen Telefon, 0761/412 62, entgegengenommen.