Nomeansno und Kids Explode in Colmar

Carolin Buchheim

Den Bandnamen borgten sie sich von einer Anti-Date-Rape-Kampagne: Nomeansno. Das war Anfang der Achtziger. 'Old. It's the new Young!' haben die gealterten, aber immer noch energiegeladenen Punkrocker heuer auf ihrer MySpace-Seite stehen. Heute Abend treten sie im Grillen in Colmar auf, und mit von der Partie werden Kids Explode aus Freiburg sein.



Nomeansno 2006, das heisst mehr als 25 Jahre Musikmachen ohne Mainstream-Success, sondern für Fans, 25 Jahre zwischen Hardcore und Punk, 25 Jahre Musikmachen am Maximum, mit einem Minimum an Substanzverlust. Die Herren Wright (x2) und Holliston sehen zweifelsohne noch weitaus besser aus als ihre Weggefährten. Nicht, dass es darauf ankäme, denn das eigentlich Schöne: Diese Herren machen immer noch tolle Platten. Richtig tolle Platten.

Erst diesen Herbst veröffentlichten die Herren, ach, ach, immer diese Faszination der Nordamerikaner mit dem Konzept Autobahn, ihre neueste Platte All Roads lead to Ausfahrt bei Southern Records,  und landauf, landab wurde die Platte freudig aufgenommen, denn eine neue Platte kommt ja meist vor der nächsten Tour, und live sind die vermeintlichen 'Punk-Opas' immer noch der absolute Burner. Nomeansno-Konzerte enden regelmäßig nach positiv-aggressiver Energie im Moshpit mit allgemeiner verschwitzter Glückseligkeit.

Kids Explode kommen aus Freiburg. Deren tolle Post-Everything-Songs mit Skandiererei sollten man sich auf ihrer MySpace-Seite anhören, und dann bei nächster Gelegenheit im Konzert erleben. Warum nicht gleich heut Abend in Colmar?



Mehr dazu:


Was:
Nomeansno (Support: Kids Explode)
Wann: Mittwoch, 22. November 2006, 21 Uhr
Wo: Grillen, Rue de Jardins, Colmar

Nomeansno: Website& MySpace
Kids Explode: MySpace