Zimmer gesucht

Noch 30 Studierende wohnen derzeit in Freiburger Notunterkünften

BZ-Redaktion

Das Studierendenwerk sucht noch für rund 30 Studierende Zimmer und Wohnungen. Die überwiegend internationalen Studierenden sind derzeit noch in Notunterkünften untergebracht.

Das Studierendenwerk sucht weiterhin Zimmer und Wohnungen für Studierende. Insbesondere internationale Studierende suchen noch Unterkunft. Derzeit sind noch rund 30 Studierende, überwiegend Internationale, in einer Notunterkunft untergebracht. Damit auch sie ihr Studium mit einem festen Wohnsitz beginnen können, ruft das Studierendenwerk noch einmal dazu auf, leerstehenden Wohnraum an Studierende zu vermieten. Willkommen sind auch kurzfristige Angebote oder Übergangswohnmöglichkeiten.


Um internationale Studierende bei der Suche zu unterstützen, hat das Studierendenwerk Buddys engagiert. Die bereits Freiburg-Erfahrenen bieten Unterstützung bei Sprachproblemen an oder helfen, Wohnungsanzeigen zu sichten. Auch für potenzielle Vermieter stehen die Buddys zur Verfügung.
Kontakt zu den Buddys: per E-Mail unter notunterkunft@swfr.de, Tel. 0761/2101- 200 oder -204 (Montag bis Freitag, 17 bis 19 Uhr). Zu diesen Zeiten stehen sie auch im Infoladen in der Schreiberstraße für ein persönliches Gespräch zu Verfügung.
Zimmervermittlung des Studierendenwerks: Tel. 0761/ 2101-204, E-Mail: zimmer @cswfr.de. Angebote können auch selbst online auf http://www.swfr.de eingestellt werden.