Neueröffnung: Salsa-Club 'Mamasita' im ehemaligen Sound

Carolin Buchheim

Anfang Juni 2011 soll wieder Leben in den Club in der Nußmannstraße einziehen, der früher einmal 'Scores', noch früher mal 'Sound' und ganz früher Mal 'Tangente' hieß. Markus Vogel und Flavio Alborino wollen mit "Mamasita" das Freiburger Nachtleben mit einen lateinamerikanischen Club bereichern, in dem sich nicht nur die lebhafte Salsa-Szene der Stadt Zuhause fühlen soll.



"Wer den Laden von früher kennt, wird ihn nicht wiedererkennen", sagt Markus Vogel, der das Mamasita zusammen mit Flavio Alborino eröffnen wird. Gemeinsam betreiben die beiden bereits die Tanzschule Salsa Academia und bieten in Freiburg, Bad Krozingen und Staufen Salsaunterricht an - und machen sie einen Salsaclub auf; Alborino war bis Dezember 2010 außerdem einer der Betreiber des Palladium im Hauptbahnhof, wo regelmäßig Salsa auf dem Programm stand.


"Es gibt in Freiburg zwar viele Veranstaltungen für die Salsaszene, aber keinen Salsaclub, wo man sich treffen kann" sagt Markus Vogel. Dieser Treffpunkt soll nach seinem Wunsch das Mamasita werden: ein Wohnzimmer für die Szene, in dem sich aber auch Neulinge wohl fühlen sollen. "Wenn irgendwo eine Salsaparty ist, ist das ausschließlich für die Szene, da geht niemand anders hin. Ein Club ist ungezwungener, da muß man nicht gleich Tanzen, da kann man sich alles mal angucken, einen Drink nehmen und vielleicht auch die ersten Schritte wagen."
Schnupper-Tanzkurse sollen Salsa-Neulingen den Gang auf den Tanzboden schmackhaft machen, und nicht nur die eigene Tanzschule soll vertreten sein. "Wir bieten allen Tanzschulen in Freiburg an, bei uns ihre Schnupperkurse zu machen", sagt Markus Vogel.

Seit zwei Monaten wird der Laden schon renoviert, jetzt gibt es noch drei Wochen für den Endspurt. Ein neuer Boden - besonders wichtig für einen Club, in dem getanzt werden soll - liegt schon drin: Vinyl mit Holzoptik. "Das ist super zum Tanzen. Parkett kann man in einem Club ja nicht verlegen." Eine neue Anlage gibt es auch schon, und auch was auf die Karte kommen soll, steht schon fest: ein karibisch gestimmtes Angebot, natürlich, mit reichlich Rum.

Geöffnet sein soll der neue Club von Donnerstag bis Samstag. Donnerstag und Samstag stehen Salsa-Partys auf dem Terminkalender; Freitags wird das Mamasita Fremdveranstaltern geöffnet. Das Freitagsprogramm ist noch in Planung. "Das wird querbeet" sagt Markus Vogel. "Aber Freitags gibt es Party."

Nach der Eröffnung des Mamasita können Salsa-Fans in Freiburg übrigens von Donnerstag bis Sonntag Salsa tanzen: donnerstags im Mamasita, freitags im Harmoniekeller, samstags im Mamasita und sonntags im Umare und in der Tanzschule Gutmann.

Mehr dazu:


Mamasita

Club Bar Latino
Nussmannstraße 7-9 (GoogleMaps)
79098 Freiburg
Web:mamasita-club.de
kontakt@mamasita-club.de

Eröffnungswochenende

Donnerstag, 2. bis Samstag, 4. Juni 2011