Neueröffnung: Salädchen in der Rempartstraße

Carolin Buchheim

"Deine individuelle Frische" - das ist der Slogan der Salatbar Salädchen, die am Montag in der Rempartstraße eröffnet hat. In der Filiale des Franchise-Unternehmens stehen nur drei Speisen auf dem Menü: Suppen, Salate und Ofenkartoffeln. Die Auswahl ist trotzdem riesengroß, denn alles kann nach Wahl des Kunden mit Extrazutaten aufgewertet werden.




"Wir wollen kein Imbiss sein."
Das steht in der Betriebsphilosophie von Salädchen, die man sich - man will sowas ja auch nicht vergessen - gleich mal großflächig an die Wand geklebt hat. Wie ein Imbiss fühlt sich die neu eröffnete Salatbar in der Rempartstraße auch nicht an: hell und einladend ist der Laden geworden. Mit weißen Sofas, in denen man kuschelig versinkt, hübschen Lampen und kleinen Tischen ist ein Hauch Wohnzimmergemütlichkeit zu spüren. Von dem angemackten Telefonladen, der hier bis vor einigen Monaten war, ist nichts mehr zu merken. Die großen Fenster bieten einen schönen Ausblick auf die Uni-Einflugschneise der Rempartstraße.

Die Theke des Saldächen befindet sich auf einer Empore im hinteren Bereich des Geschäfts. Diese ist nur über eine Treppe zu erreichen ist - für Menschen mit Rollstuhl oder Kinderwagen leider nicht geeignet. An der Theke erwarten am Eröffnungstag bestgelaunte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kundschaft.

In der Theke warten die vielen Zutaten, mit denen die "individuelle Frische" hergestellt werden soll. Von Rucola, über diverse Gemüsesorten und Croutons ist fast alles dabei, was man in einen Salat reintun kann. Im Salatangebot - 3,50 für eine normale Portion Blattsalat, Nudelsalat oder Halb Salat/Halb Nudeln, 4,50 für eine große - sind drei "Basic"-Zutaten im Preis iklusive, jede weitere kostet 50 Cent. Als Extras gibt es zum Beispiel Wurst und Fisch (70 Cent), verschiedene Käse (90 Cent), auf verschiedene Arten zubereitetes Hähnchenfleisch (1,70 Euro) sowie Steak, BBQ-Steak oder Gambas (1,90 Euro).  Das Fleisch wird auf einem Kontaktgrill jeweils frisch zubereitet.



Zur Verfeinerung des individuell ausgewählten Salats gibt es sechs Sorten Dressing: Joghurt-Limette, Honig-Senf, Original Caesar, Paprika-Joghurt, Hot-Asia Sweet & Sour und Kirsch-Balsamico-Wasabi; jeden Monat ist außerdem ein Special-Dressing im Angebot, zu Zeit ist das Emmentaler-Chilli. Alle ausgewählten Zutaten werden hinter der Theke von den Mitarbeitern sorgfältig vermischt; serviert wird der Salat dann in bunten Plastikschalen. Das dazu passenden leuchtendgrüne Besteck wird - es sei dem Betreiber zu wünschen - hoffentlich nicht zu schnell in die Besteckschubladen von Studierenden-WGs wandern.

Neben Salat stehen auch Ofenkartoffeln auf der Speisekarte. Sie werden auf einem kleinen Salatbett mit Kräuter- oder Tomaten-Paprika-Quark und können - genau wie die Salate - nach Wunsch mit Extrazutaten verfeinert werden können. Außerdem sind drei Sorten Suppen im Angebot, diese Wechseln regelmäßig. Am Eröffnungstag waren es Ungarische Gulaschsuppe, Grüner-Spargel-Kartoffelsuppe und Möhren-Ingwer-Kokossuppe; die beiden letzteren sind dabei vegan und laktosefrei. Nach Angaben des Betriebs sind alle Speisen ohne Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe oder Aromen.

Als Getränke stehen unter anderem Club Mate, Fritz Cola-Produkte und Viva Con Agua Wasser (jeweils 1,90 Euro) in einer kleinen Kühltheke; Kaffee und Heißgetränke gibt's auch. Als Nachtisch stehen zwei Sorten Quark zur Auswahl.

Der Eindruck den die frisch eröffnete Salatbar beim ersten Besuch hinterlässt, ist auf jeden Fall ein guter: der Salat schmeckt frisch, das Dressing ebenfalls, die Atmosphäre ist entspannt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirklich außergewöhnlich motiviert und freundlich. Und mindestens bis es die türkische Ofenkartoffelspezialität Kumpir endlich wieder in Freiburg zu kaufen gibt, sind die leckeren Ofenkartoffeln ein sehr guter Ersatz.

In wenigen Tagen soll die Vorbestellung der Salädchen-Speisen über die Salädchen-Website möglich sein; dann kann man seinen hyperpersonalisierten Salat schon fertig abholen.

 

Salädchen

Rempartstraße 5
79098 Freiburg
Website: Salädchen

Öffnungszeiten

täglich
10 bis 22 Uhr

Mehr dazu: