Neueröffnung: Café "Kleine Auszeit" in der Rempartstraße

Laura Wolfert

Der Betreiber des Cafés "Auszeit" aus der Belfortstraße hat einen zweiten Laden in der Rempartstraße eröffnet. Klein, aber fein mit Kunst, Croissant und Krümelmonster:



Ambiente

Das Café ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger in der Belfortstraße deutlich kleiner. Nur ein paar Hocker und Stehtische sind aufgestellt. Darauf stehen Rosen und es riecht nach Espresso – what else.

Doch Nespresso-Werbegesicht George Clooney hat der Betreiber durch das blaue Krümelmonster ersetzt. Es ist Teil des Wandgemäldes, auf dem es einen Truck mit dem Ladenlogo fährt.

Aus dem Auspuff fliegt alles, was glücklich und dick macht: Burger, Cupcakes, Brezel, Donuts. Das bunte Graffiti haben die Freiburger Künstler Fred Smy gestaltet.

Dazu sind Naturholzplatten an der Decke befestigt. An ihnen hängen Flaschenlampen: Fritz-Cola und Fanta bringen den Laden zum Leuchten. Designt hat sie Schwarzwald-Guerilla. Auch die Theke hat der Freiburger Ladengestalter Frank Zimmerlin kreiert. Sowohl der Kaffeegeruch, als auch die Einrichtung kommen von hier. Man fühlt sich heimisch.

Der Betreiber

Benny Haas (35) hatte die Bäckerei Haas seiner Eltern in der Lorettostraße übernommen, die heute eine Heitzmann-Filialie ist. Danach gründete er mit einem Kollegen in der Belfortstraße das Café Auszeit, seit 2013 ist er Alleinbetreiber.

Heute ist er Café-Inhaber statt Kaufmann bei einer Krankenkasse, wie ursprünglich geplant. Kuchen hat er gegen Krawatte getauscht. Benny Haas hat eine Familie – mit seinem zweiten Laden will er dafür sorgen, dass das Geschäft läuft und die Einnahmen gesichert sind.



Die Mitarbeiter

Die Damen, die den Kaffee zubereiten, sind „zuckersüß“ und „aufgebrezelt“. Einfältige Wortspiele, die auf die T-Shirts der Mitarbeiterinnen gedruckt sind.

Auch Benny Haas trägt eins passend zu seiner Basket-Mütze. Er hat vier neue Leute, darunter Nina Person und Feliz Ilhan. “Süße Stückchen“ gibt es also in und hinter der Theke.

Essen und Getränke

An Fasnacht gibt es Donuts, im Sommer wieder Frozen-Joghurt. Alles je nach Saison. Ansonsten das, was sich im Vorgänger-Laden am besten verkauft hat: belegte und Butter-Brezel, Brownies, Marmorkuchen, Muffins, Mandelbögen, Croissantecken, warme Panini und Seelen und Fladenbrote. Die Rezepte sind von Benny Haas‘ Bruder, der früher Konditormeister war. Das meiste ist selbstgemacht oder kommt aus der Bäckerei Faller.

Kaffeetanten können hier bei Cappuccino quatschen. Café Creme, Milchkaffee, Latte Macchiato, Tee und heiße Schokolade – alles was man an kalten Tagen braucht.

Highlight

„Whoopies“ ist keine Mischung aus Whoo-Girls und Groupies, sondern ein Gebäck. Es ähnelt einem Amerikaner mit dickem Cremeaufstrich. Super lecker, aber ganz schön süß. Wer es gerade zum Jahresanfang nicht so mächtig mag, für den ist der Falafel-Burger gedacht. Gerade für Veggies ein guter Ersatz zum vegetarischen Gericht in der gegenüberliegenden Mensa.

Kontakt

Rempartstraße 9
79098 Freiburg
Telefon: 0761.24264

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr
Samstag 8 Uhr bis 15 Uhr

Mehr dazu:

 

Fotos: Laura Wolfert

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.