Neuer Burger-Laden: DerfreiBurger soll Ende Oktober in der Schiffstraße eröffnen

Julia Mungenast

Noch sind die neuen großen Glasscheiben des Geschäfts in der Schiffstraße 16 mit Folie beklebt, doch bald soll es hier Burger geben. Corin Fischer und Philipp Bänsch wollen schon Ende Oktober im ehemaligen Mostar Imbiss "DerfreiBurger" eröffnen.



Besitzer Philipp Bänsch (Bild oben rechts) hatte bereits vor vier Jahren die Idee, den Burger nach Freiburg zu holen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten, was Räumlichkeiten, Organisation und Konzept angeht, gewann er Corin Fischer als gstronomischen Part hinzu. Gemeinsam wollen sie noch in diesem Monat "DerfreiBurger" eröffnen und Burger-Brater werden.


Es soll ein besonderer Burger werden: mit  selbstgemachter Barbequesauce, einer extra kreierte Hackfleischmischung und eigens konzipierten Bäckerbrötchen. "Ich habe zusammen mit der Bäckerei Lienhardt lange an dem perfekten Brötchen für unseren Laden gebacken", erzählt Philipp. 

Philipp und Corin ist die Qualität ihrer Produkte sehr wichtig; "Bei uns wird es keine Tiefkühlware geben. Unsere Burger sollen etwas besonderes sein, sonst kann man sie sich auch zuhause selbst machen oder zu McDonalds gehen." Die verschiedenen Varianten der Burger  sollen "um die fünf Euro" kosten.

Ist das vielleicht der Anfang eines Burger-Boom? Nachdem Freiburgs Burger-Fans im August geradezu panisch auf die bevorstehende Schließung von Kullman's Diner reagierten, scheint es mit der Burgersituation in der Stadt aufwärts zu gehen: bereits seit Anfang Oktober betreibt Schmitz Katze eine Burgerbude.

DerfreiBurger

Schiffstraße 16
79098 Freiburg (Google Maps)Facebook: derfreiBurger

Mehr dazu: