Neue Strecke für Mountainbiker im Stadtwald

Sina Gesell

Der MTB-Verein baut gerade mit fünf kanadischen Helfern einen etwa drei Kilometer langen anspruchsvollen Trail im Freiburger Stadtwald. Anfang Oktober soll er befahrbar sein.

Im Freiburger Stadtwald sind wieder Mountainbiker aus Kanada zugange: Sie bauen einen etwa drei Kilometer langen Trail vom Rosskopf nach Zähringen. Die Strecke soll fahrtechnisch anspruchsvoller sein als der Borderline- und der Canadian-Trail, sagt Ansgar Wasmer vom Mountainbikeverein. Während der Bauzeit, die etwa vier Wochen dauern soll, darf der Weg nicht befahren werden.


In der vergangenen Woche sind die fünf Helfer aus British Columbia eingetroffen. Einige von ihnen hatten schon den Canadian Trail und andere Singletrails angelegt. Die Baukosten in Höhe von etwa 10.000 Euro für die neue Strecke trägt der Verein laut Wasmer über Mitgliedbeiträge. Die kanadischen Trailbauer arbeiten umsonst, für Kost, Logis und Flug kommt der MTB-Verein auf, der Freiburger Fahrradentwickler Denk Engineering stellt die Unterkunft.

Vom Rosskopf bis nach Zähringen

Der Downhill-Trail führt vom Rosskopf über die Rottecksruhe nach Zähringen und verläuft teils auf Gundelfinger Gemarkung. Das "Bombenloch" soll großzügig umfahren werden. Der Abschnitt im Zähringer Zinswald wurde im April 2016 wegen Sicherheitsrisiken und Denkmalschutz gesperrt.



"Der neue Trail soll ein Angebot für erfahrene Mountainbiker werden", so Wasmer vom MTB-Vorstand. Vor allem die Sprünge sollen anspruchsvoller werden als auf den anderen Vereinsstrecken. Der neue Weg ist nur von oben nach unten befahrbar – so wie die Borderline vom Rosskopf zur Jugendherberge und der Canadian vom Kybfelsen zur Sternwaldwiese.

Mountainbiker müssen Feuchtbiotop als Ausgleich anlegen

Als Ausgleich für die neue Strecke müssen die Freiburger Mountainbiker laut Rathaussprecher Toni Klein ein drei mal vier Meter großes Feuchtbiotop im Wald anlegen. "Damit und mit der Strecke sind wir hoffentlich Anfang Oktober fertig", so Wasmer. Am Rosskopf haben die Mountainbiker angefangen und arbeiten sich nach unten. Derzeit umfasst das gesamte Streckennetz im Stadtwald knapp 130 Kilometer, der größte Teil sind breitere Forstwege. Mit der neuen Abfahrt unterhält der MTB-Verein elf Kilometer mit schmaleren Wegen.



Mehr zum Thema: