Neue olympische Disziplin?

Miriam Jaeneke

Einen steingrauen Keil aus Styropor hat jemand auf den Arm des Bronzeknaben montiert, der von der "Insel" in der Gerberau auf den Ring vor dem Schwabentor blickt. Moment: hatte. Denn schon heute ward er abmontiert. War's vielleicht ein Plädoyer für eine neue olympische Disziplin, das Meteoritenwerfen?



Immerhin waren die Männer bei den olympischen Spielen der Antike auch unbekleidet. Dass man Dinge hervorheben kann, indem man sie versteckt, weiß indes offensichtlich nicht nur der Verpackungskünstler Christo:




PS
: Die Fotos haben wir Anfang der Woche geschossen - heute stellte sich uns der Jüngling schon wieder bar jeden Schmuckes dar. Schade.

PPS: fudder-Leser Roman hat uns mitgeteilt, dass das Ornat auf den Rosenmontag zurückging: "Verantwortlich dafür übrigens die Kolpingjugend St.Georgen, die am Umzug mit einem Fastnachtswagen teilgenommen hat. Schmücken die Statue jedes Jahr nach ihrem Motto."
Ursprünglich trug der Jüngling auch noch Köcher und Fellmütze:



Mehr dazu:

[Bilder 1 und 2: Miriam; Bild 3: Roman]