Neue Heimat für KGB-Veranstaltungen

Marc Schätzle

Wer die KGB-Bar kennt, weiß, dass man dort nicht gerade mit viel Platz gesegnet ist. Eine Band mit Publikum hat dort quasi keinen Platz. Daher hat Betreiber Vural Koca am Waldsee eine neue Homebase gefunden, um sein Stück Heimat, in Form von Musik und Kultur, einem Publikum zu präsentieren.

Nach der erfolgreichen 4 Jahre KGB-Party am Waldsee wird nun jeden Monat ein Mal eine KGB-Bar-Party mit russischer Musik und Künstlern stattfinden.


Den Anfang machen morgen Dobranotch (Bild unten) aus St. Petersburg. Die fünfköpfige Band peppt Klezmer mit Balkan-Folk und arabischen und russischen Rhythmen auf.

Und so hört sich das dann an:

[youtube 1suy7ZMhArg nolink]

Als Support spielen die Freiburger Crime Killing Joker Man. Die Aftershowparty steigt mit dem Gypsy Soundsystem, bei welchem die DJs die verheißungsvollen Namen Olga und Dr. Schnaps tragen. Hier wird auch nochmal tief in die Musikabartenkiste gegriffen und Richtungen wie "Electrogypsy", "Raggaklezmer", "Balkanicfire", "Oriental Triphop" und vor allem populäre Trinklieder zu Tage gebracht.



Mehr dazu:

  • 5. April 2008: Russkaja, Seine Verspätung, DJ Nico
  • 21. Junie 2008: Improtheater-Battle: Teatr 05 vs. Lux

Was
: Dobranotch
Wann: Freitag, 7. März 2008, 22 Uhr
Wo: Waldsee
Eintritt: €10, nur Aftershowparty €5