Neue Elektro-Partyreihe im Jazzhaus: Am Freitag startet O(h)rbital

Bernhard Amelung

Am Freitag startet im Jazzhaus eine neue monatliche Partyreihe: Schwerpunkt von O(h)rbital ist die elektronische Clubmusik. Als Ehrengast für den Auftakt wird der Berliner Thomas Koch alias DJ T an den Plattentellern stehen.



Veranstaltet wird Ohrbital von den Machern der Clubnacht Soundjuwelen in der Jackson Pollock Bar; Mit im Team ist auch der Münstertäler und Wahl-Karlsruher Hendrik Vogel (Bild unten). Er will nach einer Kreativpause wieder öfter an den Plattentellern in Freiburg stehen. "Die O(h)rbital ist jedoch nicht meine eigene Clubnacht", sagt Vogel. "Meine Aufgabe ist es, ein wachsames Auge auf die Booking-Angelegenheite zu werfen." Außerdem wird er bei der einen oder anderen Clubnacht die Gast-DJs musikalisch unterstützen.


Ziel der Veranstaltung sei es, Künstler nach Freiburg zu holen, die einen wesentlichen Beitrag zur elektronischen Clubmusik und für die Clubkultur insgesamt geleistet haben. "Wir wollen nicht auf kurzfristig gehypte DJs setzen. Für uns ist wichtig, dass die gebuchten Künstler eine persönliche Geschichte haben und mit ihrer Musik auch eine Geschichte für die Nacht erzählen", führt Vogel aus.



Das Oh(r)bital Eröffnungskapitel schreibt am Freitag Thomas Koch. Er hat die elektronische Clubmusik an verschiedensten Fronten und mit unterschiedlichen Medien vorangetrieben: Vom Schreibtisch aus als Gründungsvater der Groove und als Mitgründer des Labels Get Physical; aus dem Studio heraus als Produzent; hinter dem Mischpult hervor als DJ T.

Ende 1989 gründet Thomas Koch in Frankfurt ein regionales Dancemagazin, damals noch unter dem Titel "Sound of Frankfurt-Magazin". Heute, über zwanzig Jahre später, tritt es als "Magazin für elektronische Musik und Clubkultur" auf und ist Pflichtblatt für DJs, Produzenten und Liebhaber tanzbarer Grooves. 1999 eröffnet Thomas Koch mit seinem Freund Patrik Dechent das Monza, einen Club in der Frankfurter Innenstadt. Dort und in einem Ableger auf der Sonneninsel Ibiza präsentiert er den Nachtschwärmern seine persönliche Vision von House, Techno und den vielen Grenzgänger-Genre.

2004 trennte  sich Koch von Club und Magazin. Seitdem widmet er sich seiner Tätigkeit als Labelmanager, DJ und Produzent. Die Musik auf seinem Label Get Physical schließt die Lücke zwischen Electro Clash, Minimal Techno und House mit flächigen Melodien und trockenen Beats.

Als DJ ist Thomas Koch regelmäßig Gast in Clubs wie dem Berliner Watergate oder dem Londoner Fabric, für dessen angesehene Compilation-Reihe er erst im letzten Jahr einen Mix aufgenommen hat (Fabric 51: DJ T).

Verlosung

fudder verlost zwei Mal zwei Gästelisteplätze für O(h)rbital mit DJ T und Hendrik Vogel, am Freitag, den 18. März 2011, im Jazzhaus. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schickt einfach eine eMail mit dem Betreff „O(h)rbital“ und seinem Namen an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Freitag, der 18. März 2011, 12 Uhr. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mehr dazu:

Was: O(h)rbital - fine selected electronic music mit DJ T (Get Physical, Berlin) und Hendrik Vogel (Nugath, Karlsruhe)
Wann: Freitag, 18. März 2011, ab 23 Uhr
Wo: Jazzhaus Freiburg, Schnewlinstraße 1
Weitere Termine: 14. April 2011, 17. Juni 2011 (tbc)