Neon. Schwarzwald. Engel. Toiletten

Steffi

Noch bis zum 30. September hängen in der Jackson Pollock Bar zwölf Fotografien von Baschi Bender und Carla Commodore, die ja in erster Linie als DJane bekannt ist. Hier erzählt sie ein wenig über ihre Bilder, die größtenteils auf Toiletten entstanden sind.



Carla sagt: „Eigentlich bin ich gelernte Fotografin. Obwohl ich momentan musikmäßig ziemlich eingespannt bin, hatte ich einfach mal wieder Lust, etwas Künstlerisches mit Fotos zu machen. Es war eine tolle neue Herausforderung für mich.“


Entstanden sind dabei Fotos, die Carla im Genre "Trashfotografie" ansiedelt. "Allein die Klokulisse kommt einigen Betrachtern etwas runtergerockt vor. Sie nennen es Junkiestyle."

Während die Fotos von Baschi Bender einen Bezug zum Schwarzwald und zu Engeln aufweisen, hat sich Carla für ihr Shooting eine eher urbane Umgebung ausgesucht: Die Herrentoiletten der Jackson Pollock Bar. Carla: „Ich habe mich vor allem von Trashfotografie aus anderen Großstädten inspirieren lassen.“



Als Sanitärmodels fungierten zwei Freunde von Carla; eine ehemalige Arbeitskollegin und ihr DJ-Kollege „Francois Super U“. Die Bilder sind käuflich, die Preise Verhandlungssache.

Mehr dazu:

Carla Commode: MySpace

Was: Vernissage der Fotoausstellung von Carla Commodore und Baschi Bender, anschließend Plastic Pop Up Club
Wann: Morgen, Freitag, 17. August, 21 Uhr
Wo: Jackson Pollock Bar, Bertoldstr. 46