Nasser Pepper ohne Würze

Lilli Staiger

Das ist Pepper. Morgens um halb zehn wartet der neunjährige Irish Soft-Coated Wheaten Terrier vor einem Conditorei-Café in der Bertoldstraße.

Es regnet und sein Fell beginnt sich zu kräuseln, da vergeht ihm die Laune ein wenig. Auf dem Weg zur Redaktion erblicke ich den traurigen Terrier und bin überglücklich, nachdem ich gestern vergeblich nach einem Supermarkthund gesucht habe. Als ich Pepper fotografiere, stößt ein älterer Herr zu mir, philosophisch fragend: "Würden Sie gern fotografiert werden, wenn Sie traurig sind?" Frauchen Brigitte jedenfalls hat nichts dagegen und sagt: "Pepper ist ein richtiger Stadthund. Er begleitet mich überall hin, ob zum Supermarkt oder in Kleidergeschäfte, da darf er sogar mit in die Umkleidekabine."