Narr im Jägerkostüm löst Polizeieinsatz aus

Markus Hofmann

Am Montagabend klingelte bei der Freiburger Polizei gegen 22 Uhr das Telefon. Der Anrufer hatte etwas Wichtiges mitzuteilen: "In einer Gaststätte sitzt ein Mann mit einem Gewehr."

Dieser Hinweis löste in der Freiburger Innenstadt einen Polizeieinsatz aus. Die Nachforschungen der Beamten des Polizeireviers Freiburg-Nord ergaben schließlich, dass sich ein 40 Jahre alter Fasnachtsnarr aus einer nördlichen Umlandgemeinde als Jäger verkleidet hatte und eine Spielzeuglangwaffe aus Plastik mit sich führte. Der besorgte Anrufer konnte von der Polizei beruhigt werden.