Namen für Schall und Rauch

Katharina Wenzelis & Gina Kutkat

Warum heißen Clubs in Südbaden so, wie sie heißen? Welche Geschichte steckt hinter kuriosen Namen wie Kamikaze, Pferdestall, Heuboden und Küferstüble? Fudder-Mitarbeiterinnen Katharina Wenzelis und Gina Kutkat haben bei den Besitzern nachgefragt

Agar, Freiburg, Herr Joos


„Agar bedeutet Schatz – im materiellen Sinne. In den 70er und 80er Jahren gab es eine Sekte, die den Baghwan verehrte – später nannte man ihn Osho. Viele  Anhänger lebten damals in Freiburg. Diese Sekte betrieb eine ganze Menge Bars und Clubs, die sogenannten Baghwan-Diskotheken, die meist den Namen Zorba the Buddha trugen. Auch das Agar hieß in früheren Zeiten so. Osho hat Anfang der 90er Jahre der Diskothek einen neuen Namen gegeben: Agar.“



Karma, Freiburg, Angestellte aus der Bar

Karma bedeutet Glück und kommt aus dem Indischen. Aus diesem Grund stehen in der Diskothek und in der Bar auch einige Buddhas. Alles hat mit Glück zu tun.“

Z, Freiburg, Axel Rutz

„Der Name wurde zur Eröffnung 2003 vom Vereinsplenum gewählt, weil der damalige Vereinsname JugendDenkMal viel zu sehr an ein städtisches Jugendhaus mit seinen Sozialarbeitern erinnerte. Das „Z“ steht laut Satzung für ,Zentrum für selbstbestimmtes Leben und Lernen in einer Vielfalt der Szenen und Kulturen.‘ Oder auch einfach Zentrum – weder autonom noch Yuppie noch Müsli, einfach Zentrum. Das „Z“ war schon immer ein Anknüpfungspunkt für Freigeister, die sich nicht in eine Schublade stecken lassen wollten und das soll der Name auch ausdrücken. Es sollte ein Name sein, der noch mit Inhalten zu füllen ist.“



Mon Minou, Freiburg, Felix Undeutsch

„Ursprünglich sollte der Club Muschi-Club heißen, denn wir wollten dem Club unbedingt einen abgefahrenen Namen geben. Allerdings war Muschi-Club dann doch etwas zu abgefahren. Wir kamen dann auf Mon Minou, weil Minou Katze und Muschi auf einmal heißen kann, außerdem klingt Minou natürlich sympathischer als Muschi. Und wir dachten uns, dass eine Katze als Logo cool ist. Die schwarze Katze verleiht dem Club etwas Geheimnisvolles.“



18 Months, Freiburg, Holger Probst

„Der Name ist Programm. Das 18 Months ist ein Projekt auf Zeit, das heißt, der Club wird nur 18 Monate bestehen und am 30. September 2009 definitiv schließen.“

EL.PI, Freiburg, Dietmar Ganzmann

„Das EL.Pi kam schon 1979 zu seinem Namen. Die genauen Hintergründe für den Namen sind nicht bekannt – der damalige Besitzer hat den Club EL.PI genannt. Hintergrund ist vermutlich die Abkürzung für das Wort Langspielplatte. Wir finden den Namen sehr passend und werden ihn auch nicht mehr ändern.“

Heuboden, Umkirch, Gerd Blum

„Die Diskothek ist zweistöckig und erinnert stark an einen Heuboden – aus diesem Grund habe ich dem Club vor über 30 Jahren diesen Namen gegeben. Es gibt Gerüchte, dass das Gebäude mal ein echter Heuboden war. Das stimmt aber nicht. Heute sieht der Heuboden ganz anders aus und ist viel moderner geworden – der Name passt also nicht mehr unbedingt. Er ist mittlerweile aber eine Marke geworden. Jeder kennt den Heuboden und es wäre dumm, den Namen zu ändern. Wir möchten mit dem Namen eine breite Zielgruppe ansprechen und diesen Zweck erfüllt er seit vielen Jahren.“

Sixties, Titisee-Neustadt, Ali Kekec

„Das Sixties wird erst am Wochenende zu einer Diskothek. Unter der Woche gleicht es eher einer Bar. Das Sixties war das erste Restaurant in Titisee-Neustadt, das amerikanisches Essen – wie zum Beispiel Hamburger – serviert hat. Der Name leitet sich vom Sixties-Stil ab, in dem unser Lokal eingerichtet ist. Die Location ist in dieser Region sehr bekannt und der Name passt heute noch sehr gut.“



Klub Kamikaze, Freiburg, Jan Ehret

„Der Club sollte einen speziellen Namen bekommen, der sich von der Masse abhebt und auffällig ist. Erst wollten wir den Club Karate-Club nennen. Wir dachten aber dann, dass dieser Name verwirrend ist und die Leute denken könnten, dass wir ein Kampfsportverein sind. Nach langem Hin- und Herüberlegen, sind wir auf Kamikaze gekommen. Wir möchten mit dem Namen einfach junge Leute ansprechen – ein nicht schickes Publikum sozusagen. Kamikaze steht für Party.“

Palladium, Freiburg, Flavio Alborino

„Der erste Salsa-Club wurde in den fünfziger Jahren in New York gegründet und hieß ebenfalls Palladium. Dort haben viele berühmte Salsa-Bands gespielt und viele berühmte Tänzer getanzt. Für Salsa-Liebhaber ist der Club eine Legende. Da das Palladium in Freiburg hauptsächlich ein Salsa-Club ist, fand ich den Namen einfach passend.“

Club S, Weil am Rhein, Annett Klebmann

„Unser Club hieß früher ,Bar Sascha‘ – und das über 30 Jahre lang. Wir haben dann vor 14 Jahren alles renoviert und den Namen geändert. Wir heißen jetzt Club S – das S steht noch immer für Sascha. Wer dieser Sascha ist und wer den Club so benannt hat, weiß ich nicht.“

Rock-In, Schopfheim, Herr May

„Das Rock-In heißt so, weil wir hauptsächlich Rockmusik spielen. Wir sind eine Rock-Disko. Hinter dem Namen steckt keine weitere Geschichte.“



Tacheles, Freiburg, Christian

„Tacheles reden halt!“

Pferdestall, Titisee-Neustadt, Bajran Miftari

„Den Pferdestall gibt es seit über 50 Jahren. Der Laden hieß auch schon so, als wir ihn übernommen haben. Ich habe keine Ahnung, warum der Name Pferdestall gewählt wurde – ein Pferdestall war unser Lokal vorher jedenfalls nicht.“

Ravenna-Bar, Breitnau, Agnes Hemle

„Unsere Bar hat ihren Namen von der Ravenna-Schlucht, die quasi direkt vor unserem Haus beginnt. Wir haben die Bar 2002 übernommen, davor gab es an dieser Stelle das Restaurant ,Ravenna Schlucht‘.“

Bistro Knopfloch, Löffingen, Silvia Reiser

„Ich weiß nicht, warum mein Bistro Knopfloch heißt. Ich habe den Namen von dem Vorbesitzer übernommen. Der ist leider schon verstorben, deswegen können wir ihn leider nicht mehr fragen.“

Küferstüble, Löffingen, Angela Thiele

„Ich weiß nicht, warum das Küferstüble so heißt. Wir haben den Namen vom Vorbesitzer so übernommen, aber ich kenne den Ursprung des Namens nicht. Küfer steht ja ursprünglich für einen handwerklichen Beruf bei dem Gefäße – meist aus Holz – hergestellt werden. Es gibt unsere Kneipe aber noch nicht so lange, als dass diese Herkunft eine Bedeutung hätte.“

Mehr dazu:

Web:

AgarKarma
Klub Kamikaze
Mon Minou
El.PI
Heuboden
Sixties
Z!
Palladium
Rock-In
Tacheles
Ravenna-BarBistro Knopfloch
Küferstüble